BAMF, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Asyl, Flucht
Bundesamt für Migration und Flüchtlinge © MiG

Linke fordern Humanität

Bamf lehnt mehr Anträge auf Familiennachzug aus Griechenland ab

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge lehnt Familienzusammenführung von Flüchtlingen aus Griechenland immer öfter ab - mehr als 80 Prozent aller Anträge. Die Linke fordert in Corona-Zeiten mehr Humanität.

Montag, 15.06.2020, 5:23 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 14.06.2020, 21:32 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) hat in den ersten vier Monaten des Jahres einen Großteil der Anträge auf Familienzusammenführung von Flüchtlingen aus Griechenland abgelehnt. Das geht aus Zahlen des Bundesinnenministeriums hervor, die auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion im Bundestag mitgeteilt wurden.

Danach hatte Griechenland zwischen dem 1. Januar und dem 30. April dieses Jahres in 632 Fällen sogenannte Aufnahmeersuchen an Deutschland gestellt, weil ein dort registrierter Flüchtling bereits ein Familienmitglied in Deutschland hat. In der Antwort des Ministeriums wird in 523 Fällen eine Ablehnung aufgeführt.

___STEADY_PAYWALL___

Ablehnungsquote deutlich gestiegen

Die Ablehnungsquote im Bereich der Familienzusammenführung von Flüchtlingen aus Griechenland sei damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich gestiegen, erklärte die Linken-Abgeordnete Gökay Akbulut. Wurden zwischen Januar und Mitte Mai 2019 noch rund 75 Prozent solcher Anträge abgelehnt, seien es in diesem Jahr bereits knapp 83 Prozent gewesen.

„Diese Ablehnungen führen dazu, dass die Geflüchteten weiter in miserablen Zuständen in den sogenannten Hotspots an der EU-Außengrenze in Griechenland oder anderen Lagern ausharren müssen“, kritisierte Akbulut. Unter Corona seien die Bedingungen in den Elendslagern noch katastrophaler geworden. „Das Bamf könnte hier Humanität zeigen und von seiner restriktiven Annahmepraxis Abstand nehmen.“ (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)