Feuerwehr, Feuer, Brandanschlag, Absperrband, Absperrung, Brand
Feuerwehr-Sperrzone © Maik Meid @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Statistik für 2018

Fast jeden zweiten Tag ein Angriff auf Asylbewerberheim

Bis Anfang Dezember 2018 wurden bundesweit 143 Straftaten gegen Asylunterkünfte verzeichnet. Im Jahr 2015 erreichten die Angriffe den Höchststand mit über 1.000 Attacken.

Montag, 14.01.2019, 5:21 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 15.01.2019, 20:51 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Fast jeden zweiten Tag hat es im vergangenen Jahr einem Medienbericht zufolge in Deutschland einen Anschlag auf eine Flüchtlingsunterkunft gegeben. Der Trend sei nach vorläufigen Zahlen des Bundeskriminalamtes (BKA) aber weiter rückläufig, meldete die „Neue Osnabrücker Zeitung“.

Demnach verzeichnete das BKA bis Anfang Dezember 2018 bundesweit 143 Straftaten gegen Asylunterkünfte. Im Schnitt kam es damit alle 2,3 Tage zu einem Angriff. 2017 waren noch 312 Straftaten gegen Asylunterkünfte registriert worden. Die endgültigen Daten für 2018 wolle das BKA erst Anfang April vorlegen, hieß es.

Die Zahlen gehen bereits seit mehreren Jahren zurück. Auf dem Höhepunkt des Flüchtlingsandrangs im Jahr 2015 erreichten die Angriffe dem Blatt zufolge den Höchststand mit 1.031 Attacken. 2016 waren es dann noch 995 Übergriffe. Als ein Grund für die Entwicklung gilt der Zeitung zufolge, dass weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen und deshalb viele Notunterkünfte geschlossen wurden. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)