Anzeige
Doppelpass, doppelte Staatsbürgerschaft, Reisepass, Türkisch, Deutsch, Türkei, Deutschland
Der Doppelpass © Fotomontage: MiG

Verlogene Debatte

Wie viele Türken mit Doppelpass haben denn überhaupt „Ja“ gesagt?

Die Debatte über das Wahlverhalten der Türkeistämmigen beim Referendum und über die doppelte Staatsbürgerschaft ist verlogen. Wir wissen ja nicht einmal, wie viele Doppelstaatler gewählt haben, geschweige denn, wie sie gewählt haben. Von Şirin Manolya Sak

Von Donnerstag, 20.04.2017, 4:22 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 20.04.2017, 17:45 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Nein, zur Diskussion um integrierte und nicht integrierte Türken. Und nein, zur Diskussion um die doppelte Staatsbürgerschaft. In was für einer Demokratie leben wir denn selbst, wenn wir Menschen nach politischer Ausrichtung die Pistole an die Brust halten? Wird das zur Integration beitragen oder mal wieder stereotypisierend ausgrenzen? Glaubt wirklich jemand, dass ich mich über ein Ausweisdokument definiere?

In Deutschland leben 4,3 Mio. Menschen mit einer doppelten Staatsbürgerschaft. Davon haben 530.000 Deutsche zusätzlich die türkische, 570.000 die russische und 690.000 die polnische Staatsangehörigkeit. Ups …

___STEADY_PAYWALL___

Die doppelte Staatsbürgerschaft steht bereits im Wahlprogramm einiger Parteien, es gibt jedoch keine Erhebungen darüber, wie viele der türkeistämmigen Doppelstaatler für das Präsidialsystem in der Türkei gestimmt haben. Was wir wissen ist: Von insgesamt 1,4 Millionen türkeistämmigen Wahlberechtigten in Deutschland haben rund 410.000 mit „Ja“ gestimmt. Wie viele Doppelstaatler unter diesen Ja-Sagern sind, wissen wir nicht.

Top-Wahlkampfthema und demnach Top-Problem in Deutschland sind also Menschen, von denen wir nicht wissen, wie viele sie sind. Theoretisch möglich ist sogar die Zahl Null, was plötzlich ein dickes Argument für die doppelte Staatsbürgerschaft wäre.

Wo wir gerade dabei sind. Was passiert eigentlich mit Franzosen in Deutschland, die „Front National“ wählen? Oder den vielen Russlandstämmigen, die für Putin sind? Oder den deutsch-polnischen Mitbürgern, die die autokratisch-konservative Regierung in Warschau befürworten? Wer ‚A‘ sagt muss doch auch ‚B‘ sagen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)