brand, dach, haus, hausbrand, feuer, feuerwehr
Ein brennendes Haus (Symbolfoto) CoreForce @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Keine Verletzten

Asylunterkunft vollständig ausgebrannt

Im oberfränkischen Landkreis Forchheim ist am Wochenende eine Asylbewerberunterkunft vollständig ausgebrannt. Die Flüchtenden konnten in Sicherheit gebracht werden. Die Brandursache ist noch unklar.

Montag, 22.08.2016, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 22.08.2016, 18:05 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Eine Asylbewerberunterkunft im oberfränkischen Gößweinstein (Landkreis Forchheim) ist in der Nacht auf Samstag völlig ausgebrannt. Wie die Polizei in Bayreuth mitteilte, konnten sich die acht Flüchtlinge, die in der Unterkunft wohnten, retten. Sie seien vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht worden, seien aber nicht verletzt. Die Brandursache sei noch völlig unklar. Die Kripo in Bamberg habe die Ermittlungen aufgenommen.

Der Notruf sei gegen 1.15 Uhr am frühen Samstagmorgen eingegangen, teilte die Polizei weiter mit. Ein Großaufgebot der Feuerwehr konnte verhindern, dass die Flammen auf die benachbarten Gebäude übergriffen. Die Asylunterkunft, ein ehemaliges Gasthaus, brannte jedoch vollständig aus. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. (epd/mig)

___STEADY_PAYWALL___

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)