Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

09.03.2016 – Syrien, NSU, Rassismus, Al Qaida, Neonazi, Flüchtlinge

TV-Tipps des Tages sind: Per Knopfdruck ins Paradies - Selbstmordattentäter in Syrien: Selbstmordattentäter, die für eine al-Qaida-Gruppe in Syrien gegen Regierungs kämpfen; Terror von rechts - Neonazis verüben Anschläge in Deutschland, horten Waffen und Sprengstoff. Wiederholen Polizei und Justiz gerade dieselben Fehler wie beim NSU?

Von Mittwoch, 09.03.2016, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 08.03.2016, 22:09 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Per Knopfdruck ins Paradies – Selbstmordattentäter in Syrien
Selbstmordattentäter, die für eine al-Qaida-Gruppe in Syrien gegen Regierungstruppen kämpfen. Autor Paul Refsdal stellt uns Menschen vor wie den 26-jährigen britischen Konvertiten, der gerade erst eine Syrerin geheiratet hat und vor seinem „Einsatz“ nun in einen Gewissenskonflikt kommt. Oder einen Saudi, der gern singt und Grillhühnchen liebt – der seine kleine Tochter aber noch nie gesehen hat, weil ihm der Jihad keine Zeit dafür gelassen habe.

Dieser beeindruckende Film zeigt die Innenansicht einer Gruppe von vier „Märtyrern“, die auf ihre letzte Mission warten. Eine Mission, die sie dort arabisch „Dugma“ nennen – so wie den „Schalter“, den sie für die Explosion drücken. Mi, 9. Mär · 22:10-22:55 · WDR

___STEADY_PAYWALL___

Terror von rechts – Die neue Bedrohung
Neonazis verüben Anschläge in Deutschland, horten Waffen und Sprengstoff. Manche tauchen ab. Wiederholen Polizei und Justiz gerade dieselben Fehler wie beim NSU? Wachsam wollte der Staat sein; „das Undenkbare mitdenken“; rechte Gewalt nicht verharmlosen. Aber wie sensibel sind unsere Kriminalisten, Staatsanwälte und Richter inzwischen, wenn Neonazis Bomben bauen? Wie ausdauernd wird nach Anschlägen ermittelt? Warum werden nur so wenige Tatverdächtige gefasst? SWR Reporter Thomas Reutter stößt bei seinen Recherchen auf viele Ungereimtheiten.

Neonazis verüben Anschläge in Deutschland, horten Waffen und Sprengstoff. Manche tauchen ab. Wiederholen Polizei und Justiz gerade dieselben Fehler wie beim NSU? Wachsam wollte der Staat sein; „das Undenkbare mitdenken“; rechte Gewalt nicht verharmlosen. Aber wie sensibel sind unsere Kriminalisten, Staatsanwälte und Richter inzwischen, wenn Neonazis Bomben bauen? Wie ausdauernd wird nach Anschlägen ermittelt? Warum werden nur so wenige Tatverdächtige gefasst? SWR Reporter Thomas Reutter stößt bei seinen Recherchen auf viele Ungereimtheiten. Mi, 9. Mär · 23:30-00:30 · SWR BW

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)