Streichholz, Feuer, Brandanschlag, Rauch, Straftat
Streichholz (Symbolfoto) © HG-Fotografie @ pixabay.com (Lizenz), bearb. MiG

Niedersachsen

Rechtsextremisten verüben Bombenanschlag gegen Neonazi-Gegnerin

Zwei Neonazis haben in Niedersachsen einen Bombenanschlag verübt. Sie führten Explosionen an der Wohnung einer Frau herbei, die sich gegen Rechts engagiert. Beide Männer wurden vorläufig festgenommen.

Freitag, 12.06.2020, 5:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 11.06.2020, 17:23 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Neonazis haben in der niedersächsischen Stadt Einbeck einen Sprengstoffanschlag auf die Wohnung einer Frau verübt, die sich gegen Rechtsextremismus engagiert. Bei dem Anschlag verletzte sich einer der Täter selbst schwer.

Anzeige

Gegen den 26-Jährigen und einen zweiten Mann werde nun wegen des Verdachts der Herbeiführung einer Sprengstoffexplosion ermittelt, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft Göttingen, Frank-Michael Laue, am Donnerstag dem „Evangelischen Pressedienst“.

___STEADY_PAYWALL___

Die Tat ereignete sich am frühen Mittwochmorgen. Nach Angaben des niedersächsischen Innenministers Boris Pistorius (SPD) sind die Verdächtigen polizeibekannt und stammen aus rechtsextremistischen Kreisen.

Waffen beschlagnahmt

Bei der Explosion wurden die Tür und der Briefkasten der angegriffenen Wohnung beschädigt. Weil zumindest ein Sprengsatz offenbar vorzeitig detonierte, verletzte sich einer der Täter an der Hand. Eine Blutspur führte nach Angaben der Staatsanwaltschaft vom Tatort bis zur Wohnung des 26-Jährigen.

Der zweite mutmaßliche Täter wohnt in derselben Wohnung. Beide Männer seien vorläufig festgenommen worden. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung seien auch Waffen beschlagnahmt worden. Einbeck gilt seit längerem als eine Hochburg von Neonazis. (epd/mig)

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)