Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

TV-Tipps des Tages

24.11.2015 – Islam, Ausländer, Muslime, Flüchtlinge, IS Terror, Europa

TV-Tipps des Tages sind: Wie viel Islam verträgt Deutschland? In Deutschland werden in 35 Jahren geschätzt sieben Millionen Muslime leben. Deutschland steht damit vor großen sozialen Veränderungen. Die Angst vor einer Islamisierung ist groß; Frontal 21: Krieg gegen den Terror Europa in der Falle des IS "Frankreich ist im Krieg"

Von Dienstag, 24.11.2015, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 23.11.2015, 23:40 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Wie viel Islam verträgt Deutschland?
Dokumentation – In Deutschland werden in 35 Jahren geschätzt sieben Millionen Muslime leben. Deutschland steht damit vor großen sozialen Veränderungen. Die Angst vor einer Islamisierung ist groß.

Die vielen Flüchtlinge, die gerade nach Deutschland kommen, geben solchen Ängsten Auftrieb. „ZDFzeit“ fragt: Wie viel Islam verträgt Deutschland? Mit ungewöhnlichen Experimenten und spannenden Reportagen wird die Stimmung im Land ergründet, und Fakten werden genannt.

___STEADY_PAYWALL___

Umfragen zeigen, dass die Hälfte der deutschen Bevölkerung Angst vor dem Islam hat. Viele treibt die Sorge um, was sich hinter den Moscheemauern tut. Wie kann man verhindern, dass sich junge Menschen radikalisieren? Passen Koran und Grundgesetz zusammen? Wie gut funktioniert eigentlich Integration hierzulande – gerade auch angesichts der vielen Flüchtlinge, die zurzeit nach Deutschland kommen?

„ZDFzeit“ dokumentiert, wie Bürger auf das Ansinnen reagieren, wenn in ihrer Nachbarschaft eine Moschee gebaut werden soll. Gezeigt wird außerdem der Selbstversuch eines jungen Deutschen, der sich über mehrere Monate einer muslimischen Gemeinde angeschlossen hat. Er will herausfinden, ob er lieber den Glaubenssätzen des Koran oder denen der Bibel folgen möchte. Di, 24. Nov · 20:15-21:00 · ZDF

Frontal 21
Krieg gegen den Terror Europa in der Falle des IS „Frankreich ist im Krieg“ – mit diesen Worten hat Staatspräsident François Hollande nach den Anschlägen in Paris der Extremistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) den Kampf angesagt. Doch Militärexperten warnen, dass der IS militärisch nicht zu besiegen sei, er könne höchstens zurückgedrängt werden. Auch die Lage in Syrien sei zu unklar, um sich militärisch zu engagieren, erst recht für den Einsatz von Bodentruppen, da nicht erkennbar, wer Freund und Feind sei. Di, 24. Nov · 21:00-21:45 · ZDF

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)