Türkische Presse Türkei

05.02.2015 – Fregatte Ertugrul, EU Beitritt Türkei, Erdoğan, Präsidialsystem

Die Themen des Tages sind: Das aus der Fregatte Ertugrul verstreute Geld ist gefunden; Minister Isik: wir stellen die Software der Waffen selbst her; Einreiseverbot in die Türkei für 9.915 Personen; Das ist Präsidialsystem von Erdogan; EU hat nicht den Luxus, die Türkei nicht aufzunehmen

Von TRT Donnerstag, 05.02.2015, 10:25 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 05.02.2015, 10:25 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Das aus der Fregatte Ertugrul verstreute Geld ist gefunden
Milliyet schreibt unter der Schlagzeile „das aus der Fregatte Ertugrul verstreute Geld ist gefunden“, bei den Ausgrabungs- und Bergungsarbeiten an der nach dem Besuch beim damaligen japanischen Kaiser Meije in 1890 mit 550 Besatzungsmitgliedern im Pazifischen Ozean gesunkenen Fregatte Ertugrul seien die Gold-, Silber- und Bronzemünzen aus Japan, England und Hong Kong entdeckt worden. Die Münzen seien damals aus dem Schiffstresor verstreut worden. Weil es in der Region kein weiteres Schiffswrack gebe, seien die Münzen den Funktionären des Türkischen Museums in Kushimoto übergeben worden. Taucher würden die Suche nach dem Tresor fortsetzen.

Anzeige

Minister Isik: wir stellen die Software der Waffen selbst her
Star meldet unter der Schlagzeile „Minister Isik: wir stellen die Software der Waffen selbst her“, Minister für Wissenschaft, Industrie und Technologie, Fikri Isik habe betont, die Universitäten müssten unbedingt mit der Industrie aktiv zusammenarbeiten. In jüngster Zeit seien vor allem in der Verteidigungsindustrie sehr wichtige Fortschritte verzeichnet worden. Lokomotive hierzu seien die Universitäten und die Industrie gewesen. Nun müsse die ganze Industrie diesen Erfolg nachziehen.

Einreiseverbot in die Türkei für 9.915 Personen
Sabah berichtet unter der Schlagzeile „Einreiseverbot in die Türkei für 9.915 Personen“, Außenminister Cavusoglu habe gesagt, gegen 9.915 Personen sei ein Einreiseverbot in die Türkei verhängt worden. Cavusoglu zufolge sei die Zusammenarbeit zwischen der Türkei und den anderen Ländern im Kampf gegen die ausländischen Kämpfer, die in den Irak und nach Syrien reisen wollten, weiter verstärkt worden. Im Zusammenhang mit der Kontrolle der Personen, die von der Türkei des Landes verwiesen würden, müssten die jeweiligen Herkunftsländer entsprechende Maßnahmen treffen.

Das ist Präsidialsystem von Erdogan
In Habertürk lesen wir unter der Schlagzeile „das ist Präsidialsystem von Erdogan“, die Arbeiten im Zusammenhang mit dem geplanten Präsidialsystem, das angeblich in das Parteiprogramm der AKP aufgenommen werde, würden derzeit fortgesetzt. Das Modell sei ein auf die Türkei zugeschnittenes System, in dem die drei Gewalten Judikative, Exekutive und Legislative voneinander strikt getrennt seien. Die Exekutive werde der Präsident sein und der Präsident werde die Türkische Republik sowie die Einheit der türkischen Nation repräsentieren.

EU hat nicht den Luxus, die Türkei nicht aufzunehmen
In Aksam heißt es unter der Schlagzeile „EU hat nicht den Luxus, die Türkei nicht aufzunehmen“, EU-Minister Volkan Bozkir, der in der US-Hauptstadt Washington Kontakte führe, habe betont, die Türkei habe ihre Wirtschaftszahlen verdreifacht. Niemand würde mehr lächeln, wenn von der Türkei als ein Land mit zwei Trillionen Dollar in 2023, einem Land mit einem Export von 500 Milliarden Dollar und ein Prokopfeinkommen von 25.000 Dollar gesprochen werde. Die Überzeugung, dass die Türkei diese Ziele erreichen und sogar übertreffen werde, sei mittlerweile seht groß.

Zurück zur Startseite
MiGAZIN ABONNIEREN (mehr Informationen)

MiGAZIN wird von seinen Lesern ermöglicht. Sie tragen als Abonnenten dazu bei, dass wir unabhängig berichten und Fragen stellen können. Vielen Dank!

WEITERE INFOS
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)