Türkische Presse Türkei

20.01.2015 – Davos, Erdgas Pipeline, Irak, Türkei, G 20 Agend

Die Themen des Tages sind: Türkei ist einzige Route für kurdisches Erdöl; Neue Erdgas-Pipeline mit Irak; Türkische Armee wird Laserwaffe herstellen; Türkische Signatur bei unabhängiger Kontrolle; Hisarciklioglu wird Türkei in Davos vertreten

Von TRT Dienstag, 20.01.2015, 13:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 20.01.2015, 13:10 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei ist einzige Route für kurdisches Erdöl
Milliyet berichtet unter der Schlagzeile „Türkei ist einzige Route für kurdisches Erdöl“, nach Kuwait und Saudi-Arabien werde auch die Nachfrage für das kurdische Erdöl steigen. Die Lieferung werde phasenweise auf bis 600.000 Barrel erhöht und die Türkei werde das einzige Zentrum für den Export sein. Nach der Einigung zwischen Bagdad und Erbil werde die Rolle der Türkei bei der Lieferung des kurdischen Erdöls immer wichtiger. Die derzeitige Erdöllieferung aus dem Norden Iraks in die Türkei von täglich 450.000 Barrel werde phasenweise auf 600.000 erhöht und die einzige Route für das kurdische Erdöl werde Ceyhan sein.

___STEADY_PAYWALL___

Neue Erdgas-Pipeline mit Irak
Aksam meldet unter der Schlagzeile „neue Erdgas-Pipeline mit Irak“, nach dem Erdöl werde nun auch das irakische Erdgas über die Türkei der Welt geliefert. Die Türkei und der Irak hätten sich über eine neue Erdgas-Leitung geeinigt. Zudem plane die Türkei die Errichtung eines Industriegebiets im Irak. Bei seinen Kontakten im Irak habe Minister für Energie und natürliche Quellen, Taner Yildiz erklärt, die Bedingungen zur Errichtung eines Industriegebiets würden untersucht. Die Arbeiten für neue Grenzübergänge zum Irak hingegen seien intensiviert worden. In den nächsten Tagen werde eine Delegation zu diesbezüglichen Gesprächen in die Türkei kommen. Ferner sei vereinbart worden, die Zahl der gegenseitigen Flüge zu erhöhen.

Türkische Armee wird Laserwaffe herstellen
Vatan schreibt unter der Schlagzeile „türkische Armee wird Laserwaffe herstellen“, türkische Ingenieure hätten den ersten Prototyp einer Laserwaffe nach dem Vorbild der von der US-Marine bereits eingesetzten Waffe fertiggestellt. In dem Projekt würden ASELSAN, TÜBITAK und die Bilkent Universität zusammenarbeiten. Die Laserwaffe könne mögliche gefährliche Objekte am Boden, in der Luft und im Wasser erkennen, verfolgen und mit dem Laserstrahl unschädlich machen. Das System könne Ziele in großen Entfernungen in wenigen Sekunden vernichten. Vor allem bei der Zerstörung von Drohnen, Lenkraketen, Marschflugkörper und Mörsergranaten werde die Laserwaffe eine wichtige Rolle übernehmen.

Türkische Signatur bei unabhängiger Kontrolle
In Star lesen wir unter der Schlagzeile „türkische Signatur bei unabhängiger Kontrolle“, im Zusammenhang mit unabhängigen Kontrollen entstehe auf internationale Ebene ein türkischer Markenname. Das Unternehmen „Güncel Bağımsız Denetim“ habe in Jemen, in der Türkischen Republik Nordzypern, auf der Krim und in Russland die Erlaubnis für Kontrollen erhalten und werde in den besagten Ländern Vertretungen eröffnen. Das Unternehmen habe für 2015 das Ziel, ein multilaterales Unternehmen zu werden und in diesem Rahmen werde auch eine Öffnung auf dem Balkan geplant. Angestrebte Länder seien Mazedonien, Bosnien-Herzegowina und Slowenien.

Hisarciklioglu wird Türkei in Davos vertreten
Aus Sabah erfahren wir unter der Schlagzeile „Hisarciklioglu wird Türkei in Davos vertreten“, die Geschäftsmänner, die die B-20 zusammenstellen und die der Zweig der Geschäftswelt in der G-20 seien, würden auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos am 22. Januar zu einer Sitzung zusammenkommen. Die Türkei werde dabei vom Präsidenten der Türkischen Kammern- und Börsenunion (TOBB) Rifat Hisarciklioglu vertreten werden. Bei der Sitzung unter dem Motto „Ausbau der G-20-Agenda“ würden die Prioritäten und die Agenda der türkischen G-20-Ratspräsidentschaft sowie die Arbeiten der Türkei in der B-20 erörtert werden.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)