Deutsche Presse

17.11.2014 – Moschee, NSU, Ausländer, Türkei, Hooligans, Ku-Klux-Klan

Moschee: nur was für Heteros; Ausländer raus - und dann? NSU Terror: omben-Nagel ins Haus der Deutschen Geschichte; Hooligans von Hannover; Ku-Klux-Klan: Die Multi-Kulti-Rassisten; Türkei: Erdogan erklärt Muslime zu Entdeckern Amerikas; Festnahmen in Holland wegen des Schwarzen Peters

Von Montag, 17.11.2014, 8:10 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 17.11.2014, 0:26 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

700 Zimmermannsnägel steckten in der Keupstraßen-Bombe, die am 9. Juli 2004 detonierte. Einer der Nägel bohrte sich in das linke Bein von Metin Ilbay (59). „Diesen Nagel hebe ich seit zehn Jahren auf“, sagt der Juwelier, eines der 22 Anschlagsopfer.

___STEADY_PAYWALL___

Bayreuth hat die Burschenschaft Thessalia zu Prag von Veranstaltungen zum Volkstrauertrag ausgeschlossen – weil sie einem Neonazis mit NSU-Verbindungen Unterschlupf gewährt haben soll.

Millionen Deutsche wünschen sich ein Land ohne Ausländer. Dass ganze Branchen, Kultur und der Staatshaushalt einbrechen würden, sehen sie nicht. Ein Szenario, wie unser Land ohne Zuwanderung aussähe.

Eine Begegnung von Muslimen und Homosexuellen in einer Moschee wird abgesagt – vermutlich auf Druck aus der Türkei. Die Veranstalter reagieren besonnen. Ein anderer Ort wird gesucht.

Dresden ist besorgt. Der Muselmann und seine Muselfrau stehen quasi vor den Toren der Stadt und drohen mit der Islamisierung Europas. Dagegen wehrt sich das Bündnis Patriotische Europäer gegen die Islamisierung Europas (PEGIDA).

Die von Bund und Ländern diskutierte Integration des Solidaritätszuschlags in die Einkommensteuer droht nach einem Bericht der «Welt am Sonntag» teurer zu werden als geplant. Der Fiskus könnte mehr als fünf Milliarden Euro an Einnahmen verlieren.

Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) bekommt mehr Geld und 100 zusätzliche Mitarbeiter. Das Vertrauensgremium des Bundestags, das für den Geheimdienst-Etat zuständig ist, bewilligte dies vorige Woche.

Nach der überwiegend gewaltfreien Hooligan-Kundgebung in Hannover ist es auch in der Nacht zu keinen Ausschreitungen gekommen. «Es war alles ruhig», hieß es am Sonntag bei der Polizei.

Bei der Herbsttagung des Verfassungsschutzes wurde über die Gefahr durch Islamisten diskutiert. Es gab eine tiefen Einblick in die Szene. Zudem wurde debattiert, warum die Salafisten so einen großen Zulauf erfahren.

Eine Gruppe des berüchtigten Ku-Klux-Klans in den USA will sich auch für Schwarze und Juden öffnen Es gehe nicht mehr um Hass, sondern um den Schutz der Weißen. Völlig lächerlich, sagen Experten.

Der Schwarze Peter erhitzt die Gemüter in den Niederlanden zunehmend. Beim traditionellen Einzug des Nikolaus und seiner schwarz geschminkten Helfer kam es in Gouda zu Protesten.

Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hat an Israel und die Palästinenser appelliert, keine einseitigen Schritte zu unternehmen, die zu einer erneuten Eskalation in Nahost führen könnten.

Nach der gängigen Geschichtslehre hat Christopher Kolumbus Amerika im Jahr 1492 entdeckt. Der türkische Präsident bringt diese Gewissheit jetzt ins Wanken: Muslime seien schon 300 Jahre vorher dort gewesen.

Integration und Migration

NSU Terror

Deutschland

Hooligans von Hannover

Ausland

Türkei

Nachtrag vom 16.11.2014

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)