Anzeige

TV-Tipps des Tages

31.10.2014 – Migration, Syrien, Afrika, Asyl, Köln Kalk, Flüchtlinge

TV-Tipps des Tages sind: Hoffen auf ein neues Leben: Das Wartezimmer ist wie gewohnt voll in der Düsseldorfer Außenstelle des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge; Die Kinder von Kalk und Alice: In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund.

Von Freitag, 31.10.2014, 8:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 26.10.2014, 11:29 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Hoffen auf ein neues Leben
Dokumentation – Film von Anne Bielefeld und Marion Försching. Das Wartezimmer ist wie gewohnt voll in der Düsseldorfer Außenstelle des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge. Vor allem Asylbewerber aus Afrika, Syrien und vom Balkan hoffen auf ein neues Leben in Deutschland und müssen hier vorsprechen. Viele haben in ihrer Heimat Schlimmes erlebt, aber es gibt auch Menschen, die ihr Land aus wirtschaftlichen Gründen verlassen haben. Seit 20 Jahren hört sich Dirk van Führen die Geschichten der Asylbewerber an.Manche sind kaum zu ertragen, andere frei erfunden. Am Ende eines jeden Gesprächs muss er eine Entscheidung treffen. Sulfana und Dawid kommen aus dem Irak.

Anzeige

Ihr Antrag auf Asyl wurde bereits vor drei Jahren bewilligt. Seitdem leben die Flüchtlinge in einem Übergangsheim in Köln. Mit ihren drei kleinen Kindern teilen sie sich knapp 15 Quadratmeter. Jetzt soll die Familie in eine Mietwohnung ziehen. Das schafft neuen Platz für andere Flüchtlinge und soll die Integration fördern. Das Projekt ist aber auch nicht ganz einfach umzusetzen, wie die Reporterinnen Anne Bielefeld und Marion Försching erlebt haben. Fr, 31. Okt • 17:15-17:30 • PHOENIX

___STEADY_PAYWALL___

Die Kinder von Kalk und Alice
In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund. Dazu kommen jetzt 287 Flüchtlinge aus aller Welt, die in Kalk an vier Standorten untergebracht sind, wie es im Behördendeutsch so schön heißt. Am Köln-Kalker Kindermittagstisch treffen alle zusammen: Die Kinder, die Flüchtlinge und die Menschen, die helfen möchten.

In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund. Dazu kommen jetzt 287 Flüchtlinge aus aller Welt, die in Kalk an vier Standorten untergebracht sind, wie es im Behördendeutsch so schön heißt.

Am Köln-Kalker Kindermittagstisch treffen alle zusammen: Die Kinder, die Flüchtlinge und die Menschen, die helfen möchten. Allen voran Elisabeth Lorscheid, die hier alle nur Alice nennen. Zuerst kochte sie mittags noch für die Freunde ihrer Söhne. Als sie merkte, wie viele Kinder mittags Hunger hatten, mal ein gutes Wort brauchten, einen Ort zum Verweilen, gründete sie vor fünf Jahren den Köln-Kalker-Mittagstisch. Mittlerweile essen jeden Tag rund hundert Kinder hier. Eine Reportage über die Kinder und Jugendlichen eines Stadtteils, der als hochproblematisch gilt. Fr, 31. Okt • 20:45-21:00 • tagesschau24

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)