15.09.2014 – Erdoğan, Nordzypern, IYTE, Türkei, 3. Internationale Manöver

Die Themen des Tages sind: “Botschaft von Staatspräsident Erdogan an Schüler.“; “Die Türkei wird an das 3. Internationale Manöver teilnehmen.“; “Fossilien eines zehn Tonnen schweren Rhinozeros in Corum gefunden.“; “Ein Kilo kostet Zehn Millionen Dollar.“

Von TRT Montag, 15.09.2014, 14:26 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 15.09.2014, 14:26 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Yeni Safak: “Botschaft von Staatspräsident Erdoğan an Schüler.“
Staatspräsident Erdogan veröffentlichte eine Botschaft zum Beginn des Schuljahres 2014-2015. Qualifizierte Menschenkraft, die die Entwicklungen in der Wissenschaft verfolgt, gut ausgebildet, konkurrenzfähig und fleißig ist, werde die Türkei, die eine bedeutende Rolle in ihrer Region und in der Welt hat, weiterentwickeln.

___STEADY_PAYWALL___

Star: “Die Türkei wird an das 3. Internationale Manöver teilnehmen.“
Die Türkei werde an das „Kommando und Spezialeinheiten Manöver“ mit Pakistan, „Gemeinsames Manöver von SAT/ Sondereinsatzteams“ mit der Türkischen Republik Nordzypern teilnehmen. Ferner würden die Türkei und die USA das „Cooperative Resolve-2014 Manöver veranstalten. Die Türkei werde auch an den „Taktische Führungsprogramm-Übungen“ mit Deutschland, der Tschechischen Republik, Dänemark, Großbritannien, Spanien, Schweden, Italien teilnehmen. Die Übungen würden zwischen dem 15. September und 10. Oktober in Spanien stattfinden.

Hürriyet: “Fossilien eines zehn Tonnen schweren Rhinozeros in Corum gefunden.“
In der Kreisstadt Sungurlu wurden die Fossilien eines Rhinozeros gefunden, der vor 23-27 Millionen Jahren gelebt haben soll. Das Tier müsse fünf Meter groß gewesen sein. Das Generaldirektorat des Metallforschungsinstituts, MTA werde die Arbeiten in der Region intensivieren.

Milliyet: “Ein Kilo kostet Zehn Millionen Dollar.“
Das teuerste Produkt der höchsten Technologie der Welt, Quantum werde in Zukunft in der Türkei produziert. Quantum, das in unzähligen Bereichen von Mobiltelefon bis Krebsdiagnose eingesetzt wird, werde in der Türkei produziert. Hierfür seien Arbeiten im Hohen Technologie Institut Izmir (IYTE), eingeleitet worden. Das Institut produziere noch in wenigen Mengen Quantum. Doch werde die Produktion von Quantum bis zum Jahresende ein Kilogramm pro Tag betragen. Ziel der Forschungen und Arbeiten ist es, das Interesse des Privatsektors zu wecken.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)