TV-Tipps des Tages

09.04.2014 – Migranten, Roma, Muslime, Islam, Flüchtlinge, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Auf der Flucht vor Armut: Roma in Hamburg. Sie verkaufen Rosen, Obdachlosenzeitungen oder sammeln Schrott; Der Berg des Messias; Menschen bei Maischberger: Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt? Die These, der Islam sei eine gewaltbereite...

Von Mittwoch, 09.04.2014, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 06.04.2014, 11:19 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Auf der Flucht vor Armut
Roma in Hamburg. Sie verkaufen Rosen, Obdachlosenzeitungen oder sammeln Schrott. Seit Rumänien und Bulgarien zur EU gehören, schlagen sich zunehmend Roma aus diesen Ländern in den Grauzonen deutscher Großstädte durch. Kaum eine Einkaufsstraße ohne Mütterchen mit Akkordeon, kaum eine U-Bahn-Linie ohne Musikanten, die nach kurzem Ständchen, den Hut kreisen lassen. Niemand hat sie gezählt. Doch Schätzungen zufolge gibt es Tausende solcher Armutsflüchtlinge, denen hier alles besser erscheint, als das Elend in der Heimat. Mi, 9. Apr • 18:00-18:30 • PHOENIX

Anzeige

Der Berg des Messias
Der Ölberg und seine Mythen. In Glauben und Tradition aller drei Abrahamitischen Religionen spielt der Ölberg eine wichtige Rolle. Der Filmautor möchte das mystische Geheimnis des Ölbergs erzählen und zugleich zeigen, wie das Leben auf und um den Ölberg heute aussieht. Wie also Glaube und Wirklichkeit, Tradition und Realität miteinander verbunden sind und die Faszination dieses heiligen Ortes bis heute bestimmen. Mi, 9. Apr • 19:00-19:45 • BR

___STEADY_PAYWALL___

Menschen bei Maischberger
Talkshow – Feindbild Islam: Wird der Hass geschürt? Gäste: * Antonia Rados (Auslandskorrespondentin) * Wolfgang Bosbach, CDU (Vorsitzender des Innenausschusses) * Cem Özdemir, B´90/Grüne (Parteivorsitzender) * Hamed Abdel-Samad (Islamkritiker und Politologe) * Lamya Kaddor (Vorsitzende Liberal-Islamischen Bundes) Über 4 Millionen Muslime leben schätzungsweise in Deutschland.

Trotzdem findet das Bekenntnis des früheren Bundespräsidenten Christian Wulff – „Der Islam gehört zu Deutschland“ – gleichermaßen Zustimmung wie Ablehnung. Die These, der Islam sei eine gewaltbereite, totalitäre Religion und unterwandere unser westliches Wertesystem, wird aktuell wieder verschärft diskutiert. Warum? Müssen wir den Islam wirklich fürchten? Do, 10. Apr • 02:30-03:45 • MDR Sachsen-Anhalt

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)