Anzeige

TV-Tipps des Tages

17.06.2013 – Türkei, DDR, Istanbul, Bosporus, Migranten, Ausländer

TV-Tipps des Tages sind: Krise in der Türkei: Aufgrund der aktuellen Ereignisse in der Türkei zeigt PHOENIX eine THEMEN-Strecke zur Situation vor Ort; Pläne, Pech und Pleiten: Die DDR 1990 - ein Staat im Untergang, ein Wirtschaftsraum in der Auflösung. Die Lebensleistung einer Bevölkerung schien nichts mehr wert - Städte und Fabriken marode

Von Montag, 17.06.2013, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 16.06.2013, 11:56 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

THEMA: Krise in der Türkei
Aufgrund der aktuellen Ereignisse in der Türkei zeigt PHOENIX eine THEMEN-Strecke zur Situation vor Ort. PHOENIX-Moderator Klaus Weidmann spricht im Studio mit Gästen, ergänzt wird die Sendung durch Ausschnitte aus „Unter den Linden“ vom 10.06.13 sowie der Dokumentation „Ganz anders – Istanbuls starke Frauen“.
Moderation: Klaus Weidmann

Anzeige

Istanbul, die Metropole am Bosporus – eine Stadt, die viel mehr ist als Moscheen und Geschichte. Im heutigen, jungen Istanbul stehen die Frauen längst nicht mehr im Schatten der Männer, sie gehen ihren eigenen Weg…

___STEADY_PAYWALL___

WDR-Reporter Gunnar Köhne begleitet vier junge Frauen: Selva, eine Architektin, die den ganz großen Erfolg möchte. Meistens ist sie es, die anderen sagt, wo es langgeht. Sie ist mit ihrem Mann Gregers für einen renommierten Stadtplaner-Preis nominiert. In drei Tagen ist die Preisverleihung. Ein Sieg wäre der größte Erfolg ihrer Karriere.

Azra und Gözde, zwei junge Künstlerinnen, die viele Ideen, aber wenig Geld haben. Ihr zentrales Motiv sind Frauenrechte, die in ihren Arbeiten und Filmen immer wieder Thema sind. Und Esmeray, die seit drei Jahren als Kabarettistin die Stadt erobert. Wir sind dabei, wenn sie erstmals im Theater der Bosporus-Universität auftritt. Der Saal ist ausverkauft, vor allem Studentinnen wollen die ungewöhnliche Frau sehen, die einmal Mehmet hieß. 12:00-13:15 • PHOENIX

Pläne, Pech und Pleiten (2/2)
Dokumentation – Die DDR 1990 – ein Staat im Untergang, ein Wirtschaftsraum in der Auflösung. Die Lebensleistung einer Bevölkerung schien nichts mehr wert – Städte und Fabriken marode. Musste es zum wirtschaftlichen Kollaps kommen? Lag es an den schlechten Startbedingungen? Wie funktionierte die Planwirtschaft und wie beeinflusste oder behinderte sie die Entwicklung des Landes? Welche wirtschaftlichen Erfolge wurden erzielt und zu welchen Lasten?

In einer zweiteiligen Dokumentation geht der MDR diesen Fragen nach.

Befragt werden ehemalige Leiter bedeutender Industriekombinate der DDR und Historiker, die sich mit diesen Problemen auseinandergesetzt haben. Selten gesehenes Archivmaterial, grafisch anschaulich und humorvoll gestaltete Statistiken und Erläuterungen erzählen eine unterhaltsame Wirtschaftsgeschichte der DDR. 21:00-21:45 • PHOENIX

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)