Anzeige

Deutsche Presse

08.01.2013 – Fachkräfte, Islam, V-Mann, Integration, Türkei, Patriot, Muslime

Hilfe bei der Sprachschule; Jeder achte Schüler konfessionslos; Salafisten-Führer wollen in Berlin predigen; V-Leute sind gekaufte Nazis; Türkei: Das Kurdenproblem ist immer noch ungelöst;Mehr muslimische als katholische Kinder an Duisburgs Schulen; Republikaner rüsten gegen "Israel-Hasser" Hagel; "Patriot"-Raketen auf dem Weg in die Türkei

Von Dienstag, 08.01.2013, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 08.01.2013, 10:43 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Etwa jede achte Schüler in Essen ist konfessionslos. Die Zahl der katholischen und evangelischen Schüler auf allgemeinbildenden Schulen nimmt ab, während sie bei Mädchen und Jungen islamischen Glaubens an allen Schulformen zunimmt.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Nordrhein-Westfalen ist stolz auf seinen islamischen Religionsunterricht. Doch das Vorzeigeprojekt droht der Landesregierung auf die Füße zu fallen. Denn für das neue Fach gibt es noch keinen Lehrplan und auch an geeignetem Lehrpersonal fehlt es. Bewerber werden mit Gesinnungstests abgeschreckt.

Seit Angela Merkel bei einem Spanien-Besuch um Fachkräfte warb, hat sich bis in den Südwesten Europas herumgesprochen, dass im Rhein-Main-Gebiet jede Menge Fachkräfte fehlen.

Nach einer Attacke, wie sie der Kenianer Jimmy C. in einer Ku’damm-Diskothek erlebt hat, werden viele Betroffene durch Polizei und Justiz erneut viktimisiert, sagt der Psychotherapeut Eben Louw.

Die erste Riege der Salafisten plant ein Event in Berlin-Kreuzberg: Fundamentalistische Prediger wie Pierre Vogel wollen bei einer „Benefizveranstaltung“ um Spenden für Syriens Muslime bitten.

Thomas Kuban recherchiert undercover bei Rechtsextremen. Er findet es verheerend, dass sich der Verfassungsschutz von Nazis verarschen lässt.

Ex-Senator Chuck Hagel gilt neben John Kerry als außenpolitischer Mentor Obamas. Nun soll der Republikaner Verteidigungsminister werden. Doch viele Parteifreunde hassen ihn – seit dem Irak-Krieg.

Die Partei von Premierminister Erdogan versprach bei ihrem Regierungsantritt eine neue Kurdenpolitik mit mehr kulturellen Freiheiten und wirtschaftlichem Aufbau. Tatsächlich hat Erdogan versucht, den Konflikt im Südosten der Türkei zu lösen – bislang vergeblich.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)