Deutsche Presse

21.08.2012 – Islam, NSU, Integration, Türkei, PKK, Juden, Migranten

Henkel lobt Besonnenheit der Berliner Muslime; SPD und CDU wetteifern um die besten Vorschläge für eine Reform des Verfassungsschutzes; Integration als Tretmühle; Einem ehemaligen Ausschwitz-Aufseher soll der Prozess gemacht werden; FPÖ-Chef beleidigt Juden auf Facebook; Acht Tote bei Bombenanschlag in der Türkei

Von Dienstag, 21.08.2012, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Montag, 20.08.2012, 23:09 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:
Der Berliner Innensenator Frank Henkel (CDU) hat mit Blick auf die Kundgebungen von Rechtspopulisten am Wochenende die Besonnenheit der Muslime in der Hauptstadt gelobt.

Die herrschende Meinung und die, die sie machten: Wie ein Rechtsprofessor, eine Staatsanwältin und ein Richter die Debatte um Beschneidung steuerten, über die diese Woche auch der Deutsche Ethikrat debattiert.

___STEADY_PAYWALL___

Die Vorschläge der SPD für eine Reform des Verfassungsschutzes zeigen, wie schwierig es ist, den hochgeschraubten Erwartungen gerecht zu werden. Der große Wurf, mit dem das Debakel der NSU-Fahndung verarbeitet werden sollte, war von Anfang an eine Illusion. Doch auch die kleinen Würfe überzeugen nicht so recht.

Linke Parteien verloren und verlieren regelmäßig mehr an die Rechten als konservative oder liberale. Dabei wandelt sich derselbe Wähler – nach einer Schamfrist des Nichtwählens – vom sozialistischen zum rechtsradikalen Wähler.

Menschen mit Migrationshintergrund lernen Fahrradfahren von Polizisten. Dabei sollen auch Berührungsängste gegenüber Behörden abgebaut werden.

Einem ehemaligen Ausschwitz-Aufseher soll der Prozess gemacht werden. Der 87-jährige könnte an der Ermordung von fast 350.000 Menschen beteiligt gewesen sein.

In Koblenz steht eine 26-köpfige Neonazigruppe vor Gericht. Sie soll Leute geschlagen und ausgespäht haben sowie versucht haben, Autos von politischen Gegnern anzuzünden.

In Österreich sorgt FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mit einer antisemitischen Karikatur auf Facebook für einen Eklat. Das Bild zeigt einen dicken Mann mit Hakennase und Davidsternen, der „die Banken“ symbolisiert und das Volk ausmergelt.

Vier israelische Jugendliche schlagen in Westjerusalem auf drei junge Palästinenser ein, andere sehen zu. Einer der Verletzten liegt jetzt auf der Intensivstation.

Ein Bombenanschlag erschüttert die Türkei: Bei der Explosion nahe der syrischen Grenze sind mindestens acht Menschen ums Leben gekommen, Dutzende wurden verletzt. Die Behörden machen die PKK für das Attentat verantwortlich.

Integration und Migration

Deutschland

Ausland

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)