Neue Kolumne

Österreichische Befindlichkeiten

Die Situation des Islams in Österreich ist in Westeuropa einzigartig. Dort genießt er schon seit 1912 den Status einer Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ein Grund, dem Nachbarn öfter über die Schulter zu gucken. Das übernimmt Helga Suleiman mit ihrer neuen MiGAZIN Kolumne.

Montag, 30.07.2012, 8:22 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 01.08.2012, 0:00 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Wie halten es unsere Nachbarn aus Österreich mit Integrations- und Migrationsthemen? Einzigartig in Westeuropa ist Österreich jedenfalls in Bezug auf den Islam. Dieser ist dort schon seit 100 Jahren (1912) als Religionsgemeinschaft und Körperschaft des öffentlichen Rechts anerkannt.

Anzeige

Ein Grund, dem Nachbarn öfter mal über die Schulter zu gucken. Ab sofort übernimmt das Helga Suleiman. An jedem letzten Dienstag im Monat berichtet und kommentiert sie in ihrer gleichnamigen MiGAZIN Kolumne über „österreichische Befindlichkeiten“.

___STEADY_PAYWALL___

Suleiman publizierte bereits merhfach über Integrationspolitiken, unter anderem über Musliminnen in der Arbeitswelt. Über den Aufbau einer Migrantinnen-Selbstorganisation war sie in der Jugendarbeit, in der antirassistischen Beratung und internationalen Lernwerkstätten tätig. Sie arbeitet als Bildungsberaterin und ist in der Friedensbewegung aktiv.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)