TV-Tipps des Tages

20.05.2011 – Katholikentag, Dialog mit Muslime, Ausländer, El Greco, Migranten

TV-Tipps des Tages sind: Das war der Katholikentag: Die Welt verändert sich rasend schnell - auf unterschiedlichste Art und Weise. Wie gelingt es in dieser modernen Zeit zu glauben? Die katholische Kirche beschäftigt sich intensiv mit dem Aufbruch ins Zeitgemäße; El Greco und die Moderne

Von Sonntag, 20.05.2012, 8:18 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 16.05.2012, 12:27 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Das war der Katholikentag
Die Welt verändert sich rasend schnell – auf unterschiedlichste Art und Weise. Wie gelingt es in dieser modernen Zeit zu glauben? Die katholische Kirche beschäftigt sich intensiv mit dem Aufbruch ins Zeitgemäße – das Konzil nannte ihn ‚aggiornamento‘ – und ernennt ihn zum Motto des diesjährigen Katholikentags in Mannheim. Der Aufbruch ins Hier und Heute soll auch zentrales Thema der Schlussreportage vom Katholikentag sein.

Der Aufbruch ins Hier und Heute soll auch zentrales Thema der Schlussreportage vom Katholikentag sein. Diese Stadt ist in den Augen des Freiburger Erzbischofs Robert Zollitsch das ideale Pflaster für den Katholikentag; nicht nur weil es hier die meisten katholischen Kirchen in der Erzdiözese gibt, sondern auch, weil Mannheim in der geschichtlichen Tradition immer schon eine Nasenlänge voraus war – eine Stadt des Aufbruchs und des Wandels.

___STEADY_PAYWALL___

Der Film der beiden Mannheimer SWR-Autorinnen Ursula Schwedler und Sabrina Mann wird subjektiv erzählen, was der Katholikentag vor allem jungen Menschen bringen kann. Begleitet werden zwei unterschiedliche Protagonisten durch den Dschungel von Veranstaltungen – und dabei die wichtigen Dialoge, Begegnungsstätten, Pop- Aktivitäten und auch Gebete, Andachten und Momente der Stille. Außerdem blickt der Film mit dem Organisationstalent Lukas Späth hinter die Kulissen dieser logistischen Herausforderung. Lukas ist Anfang 20 und macht ein Freiwilliges Soziales Jahr beim Katholikentag – er ist einer von vier „Mädchen für alles“ – sperrt Straßen, antwortet auf Fragen der Presse, geht einkaufen, kocht Kaffee.

Auch der Dialog mit den Muslimen in Mannheim wird von zentraler Bedeutung sein: das Zentrum des Katholikentags – am Marktplatz – grenzt an „Klein Istanbul“, so nennen die Mannheimer die Quadrate in der Innenstadt, die fast ausschließlich von muslimischen Anwohnern und Geschäften bevölkert sind. Wie begegnen sich Katholiken und Muslime während dieser besonderen Tage?

25.000 Gäste, die im Vorfeld schon Betten suchen, und 30.000 Tagesbesucher werden in diesen Tagen in die Quadrate-Stadt pilgern – mit großen Erwartungen und persönlichen Fragen. Ob sich der Aufbruch gelohnt hat, das wird sich in 30 Minuten zeigen – auf unterhaltsame und informative Art und Weise. 10:30-11:00 • SWR BW

El Greco und die Moderne
Dokumentation (Kultur – Bildende Kunst) – Film von Werner Raeune. Der Maler El Greco zählt heute zu den bedeutendsten und teuersten Alten Meistern der Kunstgeschichte. 1541 in Griechenland geboren, machte El Greco in Spanien als Hofmaler Philipps II. Karriere. Doch aufgrund seiner eigenwilligen Interpretation religiöser Themen und seines außergewöhnlichen Malstils hatte der Künstler immer wieder Schwierigkeiten mit seinen Auftraggebern und Zeitgenossen. Seine dünnen, in die Länge gezogenen, verzerrten Darstellungen der Menschen, seine ungewöhnlich grelle Farbgebung – heute sein Markenzeichen – sorgten damals für Skandale, ließen ihn in Ungnade fallen. Als der Künstler 1614 starb, geriet er in Vergessenheit, viele seiner Kirchenbilder wurden ins Ausland verkauft, über die ganze Welt verstreut. Erst Ende des 19. Jahrhunderts wurde sein Werk von Kunsthistorikern wiederentdeckt, nahmen Avantgarde-Künstler wie Picasso und die Expressionisten Macke, Marc und Beckmann seine „moderne Auffassung von Malerei“ zum Vorbild für ihre Kunst. Das Düsseldorfer Museum Kunstpalast stellt vom 28. April bis zum 12. August 2012 den großen Spanier zum ersten Mal in Deutschland in einer großen Präsentation vor. 13:30-14:00 • 3sat

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)