Anzeige

Türkische Presse Türkei

03.12.2011 – Biden, USA, EU-Betritt Türkei, Syrien, Babacan, Wirtschaft, Terror

Die Themen des Tages sind: Türkei Kontakten des US-Vize-Präsidenten Joe Biden; Biden gibt besonders im Thema Anti-Terror-Kampf wichtige Botschaften; Starke Unterstützung von 11 EU Ministern an die Türkei; Risiko Prämie der Türkei ist niedriger als die von 15 EU-Ländern

Von TRT Samstag, 03.12.2011, 20:04 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 03.12.2011, 20:04 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Türkei Kontakten des US-Vize-Präsidenten Joe Biden
Haber Türk räumt den Türkei Kontakten des US-Vize-Präsidenten Joe Biden Platz ein. Der von Staatspräsident Abdullah Gül empfangene US-Vize-Präsident Joe Biden sei nicht deshalb in die Türkei gekommen um Botschaften zu geben. Er sei gekommen, um Gespräche mit Freunden zu führen. “Wir haben gute Beziehungen. Wir haben gemeinsame Interessen”, habe der US-Vize-Präsident gesagt. Wie Haber Türk schreibt, habe die Türkei nach Angaben von Biden das Sanktionspaket gegen Syrien unterstützt.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Der US-Vize-Präsident sei im Rahmen seiner Kontakte in der Türkei zuerst mit Parlamentspräsident Cemil Cicek bei einem Arbeitsfrühstück zusammengekommen. Anschließend habe der Gast das Atatürk Mausoleum besucht.

Biden gibt besonders im Thema Anti-Terror-Kampf wichtige Botschaften
In Yeni Safak lesen wir über das gleiche Thema, der im Vorfeld seiner Türkei Visite Kontakte im Irak aufgenommene US-Vize-Präsident Joe Biden habe besonders im Thema Anti-Terror-Kampf wichtige Botschaften gegeben. Biden habe gegenüber Talabani und Barsani gesagt, dass sie im Zusammenhang mit der Terrororganisation gegenüber der türkischen Regierung einem Vertraulichkeits-Test unterzogen würden. Biden habe bei seinen Kontakten im Irak die Deckung der Erwartungen der Türkei gefordert.

Starke Unterstützung von 11 EU Ministern an die Türkei
“Starke Unterstützung von 11 EU Ministern an die Türkei”, lautet der Titel von Sabah. Von den insgesamt 27 EU-Ländern hätten die Außenminister von 11 EU-Ländern einen gemeinsamen Artikel über die Türkei veröffentlicht, in dem sie die Türkei als einen wichtigen Partner bezeichnet hätten. Als eine regionale Macht habe der Einfluss der Türkei zugenommen. In diesem Zusammenhang hätten die 11 Außenminister von 11 EU-Mitgliedsstaaten dem EU-Beitrittsprozess der Türkei volle Unterstützung zugesagt. Der Artikel der Außenminister von Deutschland, Italien, Großbritannien, Schweden, Ungarn, der Tschechischen Republik, Finnland, Slowenien, Litauen, Estland, und Lettland sei in EU Observer, der unabhängigen Onlinezeitung, die über das politische Geschehen der Europaeischen Union berichtet, veröffentlicht worden. Laut dem Artikel könne man trotz der Krise in der Eurozone sich den Entwicklungen in den benachbarten Regionen nicht den Rücken kehren. In dem Artikel werde auf die Bedeutung der Türkei hingewiesen, heißt es in Sabah.

Risiko Prämie der Türkei ist niedriger als die von 15 EU-Ländern
Die Zeitung Star schreibt unter dem Titel, „Risiko Prämie der Türkei ist niedriger als die von 15 EU-Ländern“, Staatsminister und Vizepremier Ali Babacan habe gesagt, in Europa seien die Risiko-Indikatoren angestiegen. Die Risiko-Prämie der Türkei sei niedriger als die von 15 EU-Ländern. Bisher sei im Zusammenhang mit Risiken von Spanien und Italien die Rede gewesen. Nun sehe man, dass auch in Frankreich die Risiko Indikatoren ernst angestiegen sind. Daher sei die Lage sehr ernst zu nehmen. Er hoffe, dass Europa sich dieser Lage bewusst werde und die nötigen Schritte unternimmt. Andernfalls könne das der gemeinsame Untergang für alle bedeuten, habe Babacan gesagt.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)