Türkische Presse Türkei

30.10.2011 – Erdbeben, Van, Tunesien, TUSKON, NATO, Afghanistan, Thailand

Die Themen des Tages sind: Erdbebenkatastrophe in Van; Tunesien auf den Spuren der türkischen Frau; Handelsbrücke zwischen der Türkei und der Welt; Großer Rückschlag für NATO in Afghanistan; Thailand bittet USA wegen Hochwasser um Hilfe“

Von Sonntag, 30.10.2011, 21:34 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 30.10.2011, 21:34 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Erdbebenkatastrophe in Van
Yeni Safak berichtet, wegen der Erdbebenkatastrophe in Van seien landesweit die Zeremonien und Empfänge zum Republik-Fest am 29. Oktober abgesagt worden. Staatspräsident Abdullah Gül habe vor Journalisten gesagt, heute werde mit großem Stolz das Republik-Fest begangen. Aber gleichzeitig stehe das türkische Volk wegen dem Erdbeben in Van und Umgebung in einer tiefen Trauer. Mit den zahlreichen Erfolgen in den vergangenen 88 Jahren der Republik sei die ganze türkische Nation stolz. Zu diesem Anlass habe Staatspräsident Gül dem türkischen Volk zum Republik-Fest gratuliert.

___STEADY_PAYWALL___

Tunesien auf den Spuren der türkischen Frau
Star meldet unter der Schlagzeile „Tunesien auf den Spuren der türkischen Frau“, die Ennahda-Partei, die die Wahlen in Tunesien gewonnen habe, habe 42 der insgesamt 90 Mandate an Frauen vergeben. Die Abgeordneten hätten betont, das die Frauenrechte in Tunesien gestärkt würden und dabei die türkischen Frauen als Vorbild genommen werden.

Handelsbrücke zwischen der Türkei und der Welt
In Zaman lesen wir, die ausländischen Geschäftsmänner, die an der von der Konföderation der Türkischen Geschäftsmänner und Industrieller TUSKON organisierten 11. Konferenz unter dem Motte „Handelsbrücke zwischen der Türkei und der Welt teilgenommen hätten, seien von der Organisation sehr zufrieden gewesen. An der Konferenz hätten Vertreter von 732 Unternehmen aus 85 Ländern teilgenommen. Türkische Geschäftsmänner hätten die Gelegenheit gefunden mit ausländischen Geschäftsleuten zu kooperieren. Der Vorstandsvorsitzende des philippinischen Unternehmens Outsourcing Resourcing Global, Gerundio Madueno habe die Konferenz als sehr beeindruckend bezeichnet. TUSKON verwalte das Business-Netz sehr erfolgreich.

Großer Rückschlag für NATO in Afghanistan
Aus Milliyet erfahren wir unter der Schlagzeile „großer Rückschlag für NATO in Afghanistan“, bei einem Selbstmordanschlag auf einen NATO-Konvoi seien in der afghanischen Hauptstadt Kabul 13 US-Soldaten ums Leben gekommen. Der Meldung zufolge sei es der bisher schwerste Anschlag gegen die internationalen Schutztruppe ISAF. Die Taliban hätten sich zu der Tat bekannt.

Thailand bittet USA wegen Hochwasser um Hilfe“
Sabah berichtet unter der Schlagzeile „Thailand bittet USA wegen Hochwasser um Hilfe“, im von der schwersten Hochwasserkatastrophe seit 60 Jahren geplagten Thailand würden zahlreiche Gebiete unter Wasser stehen. Auch die Hauptstadt Bangkok werde vom Hochwasser bedroht. Die thailändische Ministerpräsidentin Yingluck Shinawatra habe erklärt, etwa 400 Menschen seien ums Leben gekommen. Hunderte Fabriken würden seit zwei Monaten stillstehen. Sie habe die Bevölkerung des Landes zum Durchhalten aufgerufen und gesagte, das Hochwasser werde voraussichtlich „in der ersten Novemberwoche“ zurückgehen. Die thailändische Regierung habe von den USA um Unterstützung im Kampf gegen das Hochwasser gebeten. Die USA hätten daraufhin zwei Helikopter zur Verfügung gestellt, schreibt Sabah weiter.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)