Deutsche Presse

11.07.2011 – Migranten, Arbeitsagentur, Pierre Vogel, Rassismus, Srebrenica, Türkei

Mehrsprachige Fragebogen? Sprachlos im Ämterlabyrinth; Ausgrenzung als Sozialtherapie; Pierre Vogel in Hamburg; Selbstlose Oma beschützt Kind vor brutalem Fremden; Innenminister droht Terroristen; Srebrenica: Gedenkfeier zum 16. Jahrestag; Israel: Palästina-Aktivisten in Abschiebehaft; Russisches Schiff auf der Wolga gesunken; Entführung im Südosten der Türkei

Von Montag, 11.07.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10.07.2011, 23:16 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Viele Migranten verzichten auf Anträge, weil sie Formulare nicht verstehen. Ein Neuköllner Verein gibt Nachhilfe in Behördisch.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Die Mehrheit der Asylbewerber ist sozial inkompetent und nicht in der Lage, selbstverantwortlich in eigenen Wohnungen zu leben: Diese Ansicht jedenfalls vertritt der CDU-Landesverband Mecklenburg-Vorpommern.

Berliner Arbeitsagentur fördert Migranten, die als „nicht ausbildungsreif“ galten. Ab September sind neun solcher „schwer Vermittelbaren“ neue Azubis. Davor mussten sie aber noch fit gemacht werden.

Der islamische Prediger Pierre Vogel macht sich in Hamburg über das Schreckbild lustig, das von ihm gezeichnet wird. 1.100 Fans und 100 Gegendemonstranten sind gekommen.

Eine 85-jährige Frau hat in Duisburg ein kleines Mädchen mutig vor einem fremden Mann beschützt und ist dadurch selbst zum Opfer des Gewalttäters geworden.

Die Debatte um Antisemitismus in der Linken erreicht eine weitere Bundestagsabgeordnete. Fotos im Internet zeigen Annette Groth aus Baden-Württemberg mit palästinensischem Schal auf der Bühne.

Die katholische Kirche will unabhängigen Fachleuten Zugang zu ihren aktuellen Personalakten gewähren, um mögliche Hinweise auf sexuellen Missbrauch von Minderjährigen durch Geistliche aufzuspüren.

Hans-Peter Friedrich will mit aller Härte gegen potenzielle Attentäter vorgehen. Islamisten müssten damit rechnen „getötet zu werden“.

Beim gewaltsamen Polizeieinsatz gegen Demonstranten werden ein Mensch getötet, mehrere verletzt sowie 1.600 Personen verhaftet.

Wieder jährt sich das Massaker an Bosniens Muslimen – aber dieses Jahr sitzt Haupttäter Ratko Mladic in Haft in Den Haag.

Israel möchte die festgenommenen pro-palästinensischen Aktivisten rasch in ihre Heimatländer zurückschicken. Knapp 120 Ausländer sitzen dem israelischen Innenministerium zufolge in Abschiebehaft.

In einem Unwetter ist die „Bulgaria“ in Russland mit etwa 190 Personen an Bord gesunken.

Kurdische Rebellen haben nach Angaben der türkischen Behörden in der Nacht auf Sonntag zwei Soldaten und eine Zivilperson entführt.

Die Türkei setzt sich für ein Referendum über die Wiedervereinigung Zyperns Anfang kommenden Jahres ein.

Integration und Migration

Pierre Vogel in Hamburg

Selbstlose Oma beschützt Kind vor brutalem Fremden

Deutschland

Innenminister droht Terroristen

Ausland

Srebrenica: Gedenkfeier zum 16. Jahrestag

Israel: Palästina-Aktivisten in Abschiebehaft

Russisches Schiff auf der Wolga gesunken

Türkei

Nachtrag vom 10.07.2011

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)