Anzeige

Deutsche Presse

04.06.2011 – Einbürgerung, Migranten, Jugendgewalt, EM-Qualifikation, Türkei

Mehr Einbürgerungen in NRW; Gesine Schwan kritisiert gängige Vorstellungen über Migranten; Evangelischer Kirchentag in Dresden; Studie zu Jugendgewalt im Emsland; Rostock - Kameras filmen tödliche Schlägerei; EM-Qualifikation; Türkei: Mutmaßlicher Bischofsmörder in Türkei ist zurechnungsfähig; Türkei: Offiziere wegen Putschverdachts in Haft

Von Samstag, 04.06.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 04.06.2011, 1:02 Uhr Lesedauer: 4 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

In Nordrhein-Westfalen haben 2010 mehr Ausländer die deutsche Staatsangehörigkeit angenommen. Nach der amtlichen Einbürgerungsstatistik wurden im vergangenen Jahr 28.186 Menschen eingebürgert

___STEADY_PAYWALL___

Gesine Schwan sagt, die vorherrschende Vorstellung über das, was Zuwanderer in Deutschland zu tun oder zu lassen hätten, sei falsch. Die SPD-Politikerin äußerte sich am Mittwochabend im Goldenen Saal des Rathauses zur Migrationsthematik.

Zwei Männer haben am Donnerstagnachmittag in Berlin-Neukölln ein muslimisches Ehepaar attackiert. Die Frau war laut Mitteilung der Polizei vom Freitag «traditionell gekleidet» und trug ein Kopftuch.

Als Stargast des frommen Festivals hat sie mehr Zulauf als zu ihren besten Zeiten als hannoversche Landesbischöfin: Margot Käßmann wirbt beim Kirchentag für Integration und wettert gegen Ausgrenzung.

Nirgends in Deutschland sind Jugendliche so anständig wie im Emsland. Haben zumindest Kriminologen herausgefunden. Ein Grund sei der ausgeprägte Katholizismus.

Am Mittwoch stimmt der Hessische Landtag über ein neues Schulgesetz ab, das nach den Sommerferien in Kraft treten soll.

Die FDP fühlt sich durch einen EU-Bericht in ihrer Kritik an der Vorratsdatenspeicherung bestätigt. Für die Union bleibt eine halbjährige Vorhaltung „unerlässlich“.

Die erste Volkszählung seit 1987 in Deutschland läuft bislang erstaunlich reibungslos – bis auf Ärger ums Porto. Und einige Kuriositäten.

Vier oder fünf betrunkene Männer schlagen am S-Bahnhof Rostock-Warnemünde einen 45-Jährigen so schwer zusammen, dass er im Krankenhaus stirbt.

Verteidigungsminister Thomas De Maizière hat auf der Trauerfeier für die in Afghanistan getöteten Soldaten erneut davor gewarnt, die bisherige Strategie zu ändern.

Auf dem Weg zur Fußball-EM siegt siegt die deutsche Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen Österreich, Belgien verteidigt den zweiten Platz in Gruppe A.

Der frühere serbische General, dem Völkermord zur Last gelegt wird, ist erstmals vor seine Richter getreten. Er fühle sich unschuldig, sagt er.

Die türkische Justiz hat zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage ranghohe Offiziere der Armee wegen Putschverdachts in Untersuchungshaft genommen.

Der mutmaßliche Mörder des katholischen Bischofs Luigi Padovese kann sich laut Presseberichten nicht auf Unzurechnungsfähigkeit und geistige Umnachtung berufen.

Bei einer Attacke auf seine Residenz in Sanaa ist der jemenitische Präsident Ali Abdullah Saleh leicht verletzt worden.

Integration und Migration

Evangelischer Kirchentag in Dresden

Studie zu Jugendgewalt im Emsland

Deutschland

Rostock – Kameras filmen tödliche Schlägerei

EM-Qualifikation

Ausland

Ratko Mladic: „Habe mein Volk und Land verteidigt“

Jemens Präsident bei Attacke auf Palast verletzt

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)