Türkische Presse Türkei

10.04.2011 – Ägypten, Libyen, Fukushima, TUSKON, Türkei, AKW

Die Themen des Tages sind: Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Armee in Ägypten; Russland bedankt sich bei der Türkei; Proteste in Jemen; Atomkraftwerk Fukushima; TUSKON unterzeichnet Kooperationsabkommen mit Indonesien

Von TRT Sonntag, 10.04.2011, 21:31 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 10.04.2011, 21:31 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Armee in Ägypten
Zaman meldet, zwischen den Demonstranten in Ägypten und der Armee sei es zu Auseinandersetzungen gekommen. Zehntausende Demonstranten hätten nach dem Freitagsgebet auf dem Tahrir-Platz in Kairo Gerichtsverhandlungen gegen den ehemaligen Machthaber Husni Mubarak und seine Vertraute gefordert. Die Armee habe die Demonstration gewaltsam aufgelöst. dabei seien zwei Menschen ums Leben gekommen, 18 weitere seien verletzt worden.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Russland bedankt sich bei der Türkei
Yeni Safak schreibt, Russland habe sich für die Hilfen bei der Freilassung der am Freitag in Libyen von Aufständischen verschleppten fünf russischen Journalisten bei der Türkei, Italien und Ägypten bedankt. In einer schriftlichen Erklärung habe das russische Außenministerium allen Staaten gedankt, die bei der Freilassung der fünf Journalisten mitgewirkt haben. Die Bemühungen unserer Partner Türkei, Italien und Ägypten würden ein besonderes Lob verdienen, habe das Außenministerium in Moskau ferner erklärt.

Proteste in Jemen
Star berichtet, im Jemen würden die Proteste gegen den seit 32 Jahren regierenden Präsidenten Ali Abdullah Salih anhalten. Bei Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten seien mindestens zwei Mensch getötet und zahlreiche weitere verletzt worden.

Atomkraftwerk Fukushima
Aus Sabah erfahren wir, eine 86 Tonnen schwere Riesenpumpe werde mit einem russischen Frachtflugzeug vom Typ Antonow AN-124 nach Japan transportiert. Die umgebaute Betonpumpe soll zur Kühlung und wenn nötig zum Einbetonieren des havarierten Atomkraftwerks Fukushima eingesetzt werden. Ferner meldet das Blatt bei dem Erdbeben und darauf folgenden Tsunami am 11. März seien 12 787 Menschen ums Leben kommen. 14 991 Personen würden weiterhin vermisst.

TUSKON unterzeichnet Kooperationsabkommen mit Indonesien
In den Wirtschaftseiten von Zaman lesen wir, die Konföderation der türkischen Geschäftsmänner und Industrieller (TUSKON) habe mit der indonesischen Handels und Industriekammer ein Kooperationsabkommen unterzeichnet. TUSKON-Vorsitzender Rızanur Meral habe betont, die Konföderation betreibe im zahlreichen Staaten Handel und Ziel sei es, Handel mit allen Staaten zu betreiben.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)