Deutsche Presse

21.02.2011 – Integration, Muslime, Hamburg, Neonazi, Kosovo, Türkei

Angst schürt Islamophobie und Fremdenfeindlichkeit; Plagiatsvorwurf an Guttenberg; SPD kann Hamburg allein regieren; Nazi-Blockaden in Dresden; NPD in Sachsen-Anhalt bei fünf Prozent; Regierungsbildung im Kosovo; Proteste in Libyen; Nur jeder zweite Türke für EU-Beitritt

Von Montag, 21.02.2011, 8:20 Uhr|zuletzt aktualisiert: Dienstag, 22.02.2011, 8:34 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Die Themen des Tages sind:

Vorurteile gehen fast immer auf ein Gefühl der Bedrohung zurück. So glauben mehr als 44 Prozent von Befragten, dass es zu viele Muslime gibt.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Auf der „Jungen Islam Konferenz“ diskutierten 40 Teilnehmer über die Rolle des Islams.

Die Zahl mutmaßlicher Plagiatsstellen in Guttenbergs Doktorarbeit wächst und wächst.

Die Hamburger SPD erringt in Hamburg sensationelle 48,3 Prozent Die Grünen können dagegen von der vorgezogenen Wahl nicht profitieren. Schlimm wurde es für die CDU.

Tausende Gegendemonstranten haben den Neonazi-Aufmarsch in Dresden verhindert – nicht ohne Folgen.

Die neofaschistische NPD könnte einer Umfrage zufolge am 20. März in Sachsen-Anhalt den Einzug in den Landtag schaffen.

Nach vier Monaten in iranischer Haft sind zwei deutsche Journalisten nach Berlin zurückgekehrt.

Die neue Regierung verfügt im Parlament des Kosovo nur über eine knappe Mehrheit.

Offensichtlich gehen die Sicherheitskräfte in Libyen mit Schusswaffen gegen Demonstranten vor.

Nur die Hälfte der türkischen Bevölkerung befürwortet einer Umfrage zufolge einen Beitritt zur EU.

Integration und Migration

Deutschland

SPD kann Hamburg allein regieren

Plagiatsvorwurf an Guttenberg

Nazi-Blockaden in Dresden

Umfrage: NPD in Sachsen-Anhalt bei fünf Prozent

Iran: Deutsche Reporter nach vier Monaten frei

Ausland

Regierungsbildung im Kosovo

Proteste in Libyen

Türkei

Nachtrag vom 20.02.2011

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)