Anzeige

Türkische Presse Türkei

31.03.2010 – Merkel, Visa, Verfassung, EU-Beitritt

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe in Istanbul gesagt, dass sich die Bundesregierung um eine Visa-Erleichterung für türkische Geschäftsmänner, Studenten und Künstler bemühen werde. Des Weiteren sagt EU-Kommisar für Erweiterung, Stefan Füle, dass die gestern ins Parlament eingereichte Verfassungsänderung in der richtigen Richtung sei.

Von Mittwoch, 31.03.2010, 13:26 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 19.08.2010, 0:10 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Visa -Erleichterung für türkische Geschäftsmänner, Studenten und Künstler
Milliyet berichtet, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe in Istanbul gesagt, dass sich die Bundesregierung um eine Visa -Erleichterung für türkische Geschäftsmänner, Studenten und Künstler bemühen werde. Merkel und die deutsche Delegation hätten gestern im Dolmabahce Palast am türkisch-deutschen Arbeitsforum teilgenommen. Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hatte vorgestern in Ankara vor Merkel seine Erwartung nach einer Visa-Freiheit für türkische Bürger zum Ausdruck gebracht. Merkel ihrerseits hatte eine gemeinsame Bewertung des Themas sowie die Entwicklung einer Methode angekündigt. Die deutsche Bundeskanzlerin habe bei dem gestrigen Forum die Ausstellung von langfristigem Visum für türkische Geschäftsmänner, Studenten und Künstlern zur Sprache gebracht.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Nach den Worten von Merkel, gebe sich die Türkei um die Visa-Freiheit große Mühe. Bei einem möglichen Voranschreiten bei den Arbeiten könnten vor allem Studenten, Unternehmern und Künstlern langfristige Visen ausgestellt werden. Dies sei im Interesse beider Länder, habe Merkel gesagt.

Bagis kritisiert Deutschland und Frankreich
Sabah schreibt, Staatsminister und Chefunterhändler Egemen Bagis habe Frankreich und Deutschland scharf kritisiert. Einerseits übten diese beiden Länder Druck auf Griechenland aus, damit es seine öffentlichen Ausgaben kürzt, andererseits seien sie um die Aufrüstung von Griechenland bemüht.

Wie Sabah unter Berufung auf das in der US-Zeitung New York Times gestern veröffentlichten Interview mit Bagis schreibt, werde Ankara positiv auf eine Kürzung oder Einfrierung der Verteidigungsausgaben von Griechenland reagieren. Nach den Worten von Bagis sei eines der Faktoren der Finanzkrise in Griechenland das Wettrüsten mit der Türkei. Länder, die Griechenland für einen Ausweg aus der Krise unterstützten, seien gleichzeitig an einem Waffenverkauf an Athen interessiert.

CERN-Physiker jubeln
Die Zeitung Star meldet, mit Rekord-Kollisionen sei der weltgrößte Teilchenbeschleuniger LHC dem Urknall so nahe gekommen wie nie zuvor. Die Kollisionen markierten den Beginn der wissenschaftlichen Experimente am Large Hadron Collider LHC, der seit mehr als 20 Jahren geplant und gebaut wurde, um fundamentale Fragen über die Natur zu beantworten. Das sei der Beginn einer fantastischen neuen Ära der Teilchenphysik», hätten CERN-Physiker gejubelt. Die Protonen hätten dabei annähernd die Geschwindigkeit des Lichtes und die unerklärbar hohe Energie von 3,5 Tera-Elektronenvolt erreicht.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)