Anzeige

Türkische Presse Türkei

29.03.2010 – Türkisch-Deutsche Universität, Merkel, Verfassung

Vier Jahre nach ihrem letzten Besuch kommt heute die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel zu offiziellen Kontakten in die Türkei. Des Weiteren werden Morgen die Gespräche über den Entwurf bezüglich der Öffnung von Türkisch-Deutschen Universitäten in İstanbul, in der Generalversammlung im Parlament weitergeführt.

Von Montag, 29.03.2010, 13:09 Uhr|zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 19.08.2010, 0:10 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Angela Merkels Türkei Besuch
Das Blatt Yeni Şafak schreibt, Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan habe vor der Türkei-Visite der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel der Zeitung „Die Zeit“ ein Interview gegeben. Im Interview habe Erdogan gesagt, dass in Deutschland türkische Gymnasien gegründet werden sollten, damit türkische Jugendliche in Deutschland ihre Muttersprache besser lernen können.

___STEADY_PAYWALL___

Merkel habe Erdogans Vorschlag zur Errichtung türkischer Gymnasien in Deutschland abgelehnt. Ministerpräsident Erdogan habe nach seiner Rückreise aus Libyen vermerkt, dass es in der Türkei deutsche Gymnasien, beispielsweise das Jungengymnasium in Istanbul und auch andere Schulen gebe, die in Deutsch unterrichten. Erdogan könne nach eigenen Angaben den Hass und den Groll dieser Menschen gegenüber der Türkei nicht verstehen.

Erster Afganistan-Besuch von US-Präsident Barack Obama
Zaman meldet unter der Schlagzeile „Erster Afganistan-Besuch von US-Präsident Barack Obama“, Obama sei gestern überraschend nach Afghanistan gereist, um sich persönlich über die aktuelle Lage in Afghanistan zu informieren. Laut der Meldung sei Obama in der afghanischen Hauptstadt mit Afghanistans Staatspräsident Hamid Karzai zusammengekommen. Der US-Präsident habe seinen afghanischen Amtskollegen Karzai für Mai in die USA eingeladen und vermerkt, dass die Partnerschaft zwischen Afghanistan und den USA fortgesetzt werde. Bei seinem Aufenthalt in Afghanistan habe US-Präsident Obama auch die US-Truppen besucht.

Aserbaidschanischer Soldat getötet
Die Zeitung Zaman berichtet unter der Schlagzeile „Aserbaidschanischer Soldat getötet“, an der aserbaidschanisch-armenischen Grenze hätten armenische Soldaten gegen den Waffenstillstand verstoßen und das Feuer eröffnet. Dabei sei der aserbaidschanische Soldat Vüsal Slahlı getötet worden.

Test für Berlusconi
Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile „Test für Berlusconi“, die in Italien abgehaltenen Regionalwahlen würden als wichtiger Stimmungstest für Ministerpräsident Silvio Berlusconi gelten. Die Wahlergebnisse sollen indessen bis zum Abend bekanntgegeben werden. Nach Angaben der Zeitung habe die steigende Arbeitslosigkeit, der Korruptionsskandal sowie der Druck auf das italienische Staatsfernsehen RAI von Berlusconi die Unterstützung des Volkes reduziert. Aus diesem Grund habe Berlusconi seine Anhänger dazu aufgerufen an die Urnen zu gehen.

Galatasaray 0-1 Fenerbahce
Hürriyet berichtet beim gestrigen Fußbalderby in Istanbul zwischen Galatasaray Istanbul und Fenerbahce Istanbul habe Fenerbahce mit 1:0 gewonnen. Fenerbahce besiegte seinen Rivalen Galatasaray mit einem Treffer in der 70. Spielminute von Selcuk Sahin. Somit erhöhte Fenerbahce seine Punktezahl in der Tabelle der Süper Lig auf 55 Punkte.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)