Anzeige

Türkische Presse Türkei

03.11.2009 – Slowakei, EU-Beitritt, Schröder

Die künftige Vollmitgliedschaft der Türkei in die Europäische Union wird von der Slowakei unterstützt. Des Weiteren hat der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder die Führungsposition der Türkei als globaler Akteur in den Vordergrund gestellt.

Von Dienstag, 03.11.2009, 11:07 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 23:07 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Gül kritisiert die Vision der EU
Zaman berichtet, Staatspraesident Abdullah Gül habe in der Slowakei wichtige Botschaften gegeben. Dabei habe er gesagt, dass der Weg der Türkei in die EU führe. Gül habe die Vision der EU kritisiert und gesagt, dass die EU in 10 Jahren mit dieser Vision kein globaler Aktuer mehr sein kann. Die Türkei werde in dieser Zeit eine unvorstellbare Macht besitzen. Ferner gebe es in den Beziehungen mit Israel keine Probleme. Außerdem habe der Staatspräsident Iran hinsichtlich der Nuklear-Frage ermahnt.

___STEADY_PAYWALL___
Anzeige

Yeni Şafak schreibt, Gül habe in Bratislava an die politischen Führer der EU appelliert. In der EU gebe es keinen Status wie eine begrenzte Partnerschaft. Außerdem sei die Türkei sehr weit von einem solchen Status entfernt.

Davutoglu in Kuala Lumpur
In Cumhuriyet lesen wir, der in Kuala Lumpur veranstaltete 12. Außenministergipfel der D-8 sei zu Ende gegangen. Außenminister Ahmet Davutoglu habe vor türkischen Journalisten gesagt, dass die D-8 vor allem nach der globalen Finanzkrise einen neuen Rahmen und eine neue Vision benötigt. Es müsse schnellstens ein neues Team gebildet werden, um die nötigen Arbeiten in diesem Zusammenhang einzuleiten.

Lob von Clinton an die Türkei
Habertürk meldet unter der Schlagzeile „Lob von Clinton an die Türkei“, der in Istanbul weilende ehemalige US-Präsident Bill Clinton habe nach einer Konferenz die Strategie und Wirtschaft der Türkei bewertet. Er habe gesagt, dass die Türkei eine Brücke zwischen Ost und West darstellt. Die geographische Lage biete der Türkei wichtige Vorteile.

Export der Türkei steigt 50 Prozent
In einem weiteren Artikel von Yeni Şafak heißt es, der Export der Türkei in Länder wie Ägypten, Libyen, Irak, Turkmenistan, Syrien und Algerien sei um 50 Prozent angestiegen. Die Türkei habe zum Anstieg des Exports wichtige Initiativen eingeleitet. Außerdem seien wichtige Fortschritte in den Beziehungen mit den Nachbarländern sowie den Ländern im Nahen Osten, Fernen Osten, Afrika und Lateinamerika verzeichnet worden.

Im Irak findet am 16. Januar Parlamentswahlen statt
Milliyet schreibt, am 16. Januar würden im Irak Parlamentswahlen stattfinden. Araber und Turkmenen würden behaupten, dass Kurden versuchen würden, die demographische Struktur von Kirkuk zu ändern. Deshalb würden sie die Nutzung der alten Wählerlisten fordern. Sollte diese Krise nicht überwunden werden, könnte sich der Abzug der US-Truppen verspäten. Laut der Turkmenen und Arabern soll vor allem nach der US-Besatzung in 2003 die demographische Struktur von Kirkuk geändert worden sein.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)