Deutsche Presse

03.10.2009 – Schächten, Sarrazin, Türkei, Davutoglu

Das Bundesverfassungsgericht hat der Verfassungsbeschwerde eines muslimischen Metzgers aus Hessen im Streit um das Schächten von Tieren Recht gegeben. Des Weiteren droht Berlins Ex-Finanzsenator Thilo Sarrazin (SPD) wegen seiner umstrittenen Äußerungen über Arme und Ausländer möglicherweise der Rauswurf aus der Partei.

Von Samstag, 03.10.2009, 14:45 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:46 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Anzeige

Muslimischer Metzger: Verfassungsbeschwerde stattgegeben

___STEADY_PAYWALL___

Bundesbankchef legt Konsequenzen nahe

Al Kaida-Bombenbauer verhaftet

Schwarz-Gelb Koalitionsgespräche

Deutschland

Ausland

Außenminister verkündet Irlands Ja zum EU-Vertrag

Olympische Spiele gehen nach Rio de Janeiro

Türkei

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)