Türkische Presse Türkei

28.09.2009 – Erdogan, USA, Simsek, Wahlen

Die türkische Presse berichtet heute unter anderem über den Besuch des Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan im Rahmen der G-20 Gipfel in die USA sowie des Finanzministers Simsek in Belgien und Luxemburg. Außerdem wird über die Bundestagswahl in Deutschland berichtet.

Von Montag, 28.09.2009, 15:37 Uhr|zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 18.08.2010, 22:49 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

USA-Kontakte von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan
In Zaman lesen wir über die USA-Kontakte von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan und seine Erklärungen auf dem Istanbuler Flughafen Atatürk. Der Zeitungsmeldung zufolge habe Erdogan bei der UN-Vollversammlungstagung und beim G-20 Gipfel zahlreiche bilaterale Gespräche geführt und sei in diesem Rahmen mit 32 Staats- und Regierungschefs unter anderem aus den USA, Russland, dem Iran, Pakistan, den Niederlanden, Schweden, dem Irak, Südkorea, Österreich, Italien, Südafrika, Indien sowie dem Libanon zusammengetroffen. Auch habe er ein Treffen mit UN-Generalsekretär Ban Ki Moon verwirklicht.

___STEADY_PAYWALL___

In Yeni Safak lesen wir, Ministerpräsident Erdogan habe am Ende des G-20 Gipfels beim 15minütigen Gespräch mit US-Präsident Barack Obama nicht nur die Türkei betreffende Themen erörtert, sondern auch aktuelle Themen der Welttagesordnung in die Hand genommen, wie Irak, Syrien, Entwicklungen im Nahen-Osten und in Afghanistan.

Sabah schreibt, bei seinem USA-Besuch sei Ministerpräsident Erdogan von Außenminister Ahmet Davutoglu begleitet worden. Davutoglu sei im Türken-Haus in New York im Rahmen des dritten Irak-Syrien Gipfels mit dem irakischen Außenminister, Hoschyar Zebari, dem syrischen Außenminister Velid Muallim und dem Generalsekretär der arabischen Liga, Amr Mussa zusammengekommen. Dabei habe Davutoglu betont, vorrangiges Ziel der Türkei sei die Gewährleistung einer Vertrauensatmosphäre zwischen beiden Nachbarländern.

Ankara unterhalte tiefgreifende Beziehungen zum Irak und Syrien, habe Davutoglu vermerkt und zugefügt, die Türkei messe den Beziehungen zwischen diesen beiden Ländern ebenfalls große Bedeutung bei. Die Türkei leiste alle erdenklichen Bemühungen, um die Angelegenheit intern zu lösen, ohne sie international zur Diskussion zu stellen.

Merkel gewinnt erneut in Deutschland
Haber-Türk schreibt unter der Schlagzeile „Merkel gewinnt erneut in Deutschland“, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre CDU hätten laut ersten Prognosen die Wahlen in Deutschland für sich entschieden.

Zaman schreibt zum Thema, das Resultat der Wahlen in Deutschland sei riskant für den EU-Prozess der Türkei. Den ersten Prognosen zufolge hätten drei türkisch-stämmige Abgeordnete den Einzug in den Bundestag geschafft. Demnach seien Ekin Deligöz von den Grünen, Sevim Dagdelen von der Partei die Linke und Serkan Tören von der FDP in den Bundestag eingezogen.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)