Türkische Presse Türkei

12.09.2009 – Istanbul, Flutkatastrophe, Türkei

Die türkische Presse berichtet heute ausführlich über die am Mittwoch erlebte Flutkatastrophe in Istanbul.

Von Samstag, 12.09.2009, 12:33 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 15.08.2010, 18:46 Uhr Lesedauer: 3 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Flutkatastrophe in Istanbul
Zaman schreibt, nach dem der Umfang der Flutkatastrophe in Istanbul veröffentlicht worden sei und Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan bezüglich der Jahrhundertflut entscheidende Botschaften gab, habe Oberbürgermeister Kadir Topbas bezüglich der Flussbetten eine Erklärung abgegeben. Die Zeitung gibt folgende Wort von Topbas wieder: „Wir werden die Gebäude direkt an den Flussbetten untersuchen und alles wird niedergerissen, was den natürlichen Verlauf der Flussbetten beeinträchtigt‘.

___STEADY_PAYWALL___

Topbas habe in seiner Erklärung auch Fehler eingeräumt. Laut Topbas müssten sowohl er als auch seine Vorgänger Selbstkritik ausüben. ‚Wir müssen eine Grundkritik ausüben‘, habe Topbas gesagt. Milliyet meldet, nach der verheerenden Flutkatastrophe in der Türkei habe Russlands Ministerpräsident Vladimir Putin seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan telefonisch seine Anteilnahme übermittelt. Putin habe beim Telefongespräch folgendes gesagt: Ich hätte nie geglaubt, dass so eine Katastrophe überhaubt möglich ist. Ich möchte meine Anteilnahme zum Ausdruck bringen. Russland ist für jede Hilfe bereit. Wir wünschen dem türkischen Volk gute Genesung.‘ In einem weiteren Artikel schreibt die

Zeitung Milliyet, der Generalsekretär des Generalstabs Generalmajor Ferit Güler habe erklärt, dass für den Fall der heftigen Regenfälle am Wochenende entsprechende Massnahmen für Such-und Rettungsaktionen getroffen worden seien. Ferner habe Güler darauf hingewiesen, dass bei dem Umwetter im Marmaragebiet SAT- und SAS-Kommandos eingesetzt worden seien und mit Hilfe dieser Kommandos binnen zwei tagen 274 Personen gerettet worden seien.

Das Blatt Hürriyet bringt heute auf der Titelseite die Schlagzeile „Flutkatastrophen-Alarm in Istanbul“. Der Nachricht zufolge sei Istanbul in größte Alarmbereitschaft versetzt worden, nachdem gestern Mittag eine neue Feuchtwetterfront aus dem Naturkatastrophen- Koordinationszentrum vorhergesagt wurde. Laut Zeitung habe die Stadt entsprechende Maßnahmen getroffen und Hilfsmittel sowie 6370 Helfer in den Krisenregionen bereitgestellt.

Derby der laufenden Saison
Die Sportseiten berichten über das anstehende Derby zwischen Galatasaray und Besiktas in der Süper Lig sowie das Spiel der türkischen Basketballnationalmannschaft bei der Basketball-Europameisterschaft in Polen.

Die Tageszeitung Sabah schreibt, im ersten Derby der laufenden Saison in der Süper Lig würden die Erzrivalen um 21.00 lokaler Zeit aufeinander treffen. Gastgeber Galatasaray konnte in vier Spielen vier Siege einfahren und möchte diese Serie fortsetzen. Besiktas dagegen konnte nur einmal gewinnen und spielte dreimal Remis. Mit einem Sieg will Besikats die krisengeschüttelten Tage der Vergangenheit hinter sich lassen.

36. Basketball- Europameisterschaft
Habertürk schreibt, die türkische Basketballnationalmannschaft werde in der zweiten Gruppenphase bei der 36. Basketball- Europameisterschaft heute Abend auf Spanien treffen. Laut Zeitung, hätten die „12 Riesen“ in der ersten Runde mit drei Siegen in drei Spielen eine eindrucksvolle Leistung hingelegt. In der zweiten Runde um 16.45 türkischer Zeit werden der amtierende Basketballweltmeister Spanien und die Türkei aufeinander treffen.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)