Deutsche Presse

14.08.2009 – Doppelte Staatsbürgerschaft, Schall, Türkei

Nach Plänen von Bundesjustizministerin Brigitte Zypries (SPD) soll in Deutschland die doppelte Staatsbürgerschaft für Ausländer eingeführt werden. Des Weiteren ermittelt nach der NPD-Attacke auf den CDU-Wahlhelfer nun der Staatsanwalt wegen des Verdachts auf Volksverhetzung. Außerdem will die Türkei endlich eine Lösung des Jahrzehnte alten Konfliktes mit der kurdischen Minderheit erreichen.

Von Freitag, 14.08.2009, 13:07 Uhr|zuletzt aktualisiert: Samstag, 14.08.2010, 0:16 Uhr Lesedauer: 2 Minuten  |   Drucken

Integration und Migration

Zypries will doppelte Staatsbürgerschaft anerkennen

___STEADY_PAYWALL___

Fall Zeca Schall beschäftigt nun Staatsanwaltschaft

Wenn an diesem Sonntag Bundestagswahl wäre

Schwere Vorwürfe gegen Bundeswehr

CIA-Gefängnisse

Deutschland

Ausland

Polizei räumt Kirche mit Asylsuchenden

Türkei

Nach den Protesten im Iran

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)