Türkische Presse Türkei

04.08.2009 – Erdogan, Kurden, NATO

Die türkische Presse befasst sich heute unter anderem mit der Parlamentspräsidentschaftswahl in der Türkei und mit den Äußerungen von Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogen zur Kurden-Frage. Außerdem wird über die erste Pressekonferenz des NATO-Generalsekretärs Rasmussen berichtet.

Von Dienstag, 04.08.2009, 14:05 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 15.08.2010, 18:21 Uhr Lesedauer: 5 Minuten  |   Drucken

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

NATO-Generalsekretär
Die Zeitung „Yeni Safak“ meldet, NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen habe nach seinem Amtsantritt die Hoffnung über die Erfüllung der Zusagen an die Türkei zum Ausdruck gebracht. Bei seiner ersten Pressekonferenz als NATO-Generalsekretär habe Rasmussen seine Prioritäten aufgezählt. Auf eine Frage über die Vereinbarung beim NATO-Gipfel am 3. und 4. April in Strassburg und Kehl habe Rasmussen gesagt, mit der Türkei sei eine Vereinbarung getroffen worden und er glaube fest daran, dass die Vereinbarung auch umgesetzt wird. Aber dies hänge nicht allein an ihm ab. Er werde alles in seiner Macht stehe tun und er vertraue dabei auf die Unterstützung der NATO-Mitglieder, habe Rasmussen weiter gesagt.

___STEADY_PAYWALL___

Amtszeit von Staatspräsident Mahmut Ahmedinejad
Hürriyet schreibt, das geistliche Oberhaupt Irans Ali Hamaney habe gestern die zweite Amtszeit von Staatspräsident Mahmut Ahmedinejad offiziell bestätigt. Nach der umstrittenen Wahl vom 12. Juni habe die Nummer eins des Landes, Hamaney den eindeutigen Wahlsieg von Ahmedinejad bestätigt und ihn erneut als Staatspräsident beauftragt.

2000 Sicherheitskräfte werden Putin schützen
Haber Türk schreibt unter der Schlagzeile „2000 Sicherheitskräfte werden Putin schützen“, der russische Ministerpräsident Putin werde nach fünf Jahren an diesem Donnerstag erneut in der Türkei erwartet. Als Staatspräsident sei Putin am 2. und 3. September 2004 als offizieller Gast des damaligen Staatspräsidenten Ahmet Necdet Sezer nach Ankara gekommen. Nun werde er in Ankara als Ministerpräsident kritische Gespräche führen. Bei dem eintägigen Besuch von Putin werde in Ankara die höchste Sicherheitsstufe gültig sein. Für den Schutz von Putin würden 2000 Polizisten sorgen. Für den direkten Schutz hingegen würden Mitarbeiter des russischen Geheimdienstes verantwortlich sein.

Wertpapiere von Banken im Höhenflug
Auf den Wirtschaftseiten von Yeni Safak lesen wir unter der Schlagzeile „Wertpapiere von Banken im Höhenflug, der Börsenindex hat 44500 Punkte erreicht“, angesichts der Gewinnerwartungen der Banken im dritten Jahresquartal habe die Istanbuler Börse ein Aufwärtstrend begonnen. Erstmals seit März 2008 habe der Index gestern die 44000 Punkte-Marke überschritten. Die Aktien hätten durchschnittlich einen Wertgewinn von 4,63 Prozenten verzeichnet und den Tag mit 44614 Punkten abgeschlossen. Experten zufolge könne der Aufwärtstrend anhalten und der Index die 50000 Punkte-Marke knacken.

Hinweis: Die “Türkische Presse Türkei” (Türkeiausgaben türkischer Tageszeitungen) wird von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und von der MiGAZIN-Redaktion unverändert übernommen.

Seiten: 1 2

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)