Katakomben-Theater

Deutsch-Türkische Comedywoche in Essen

Im Katakomben-Theater in Essen stellen sich die Kabarettisten nur noch eine Frage „Alles getürkt?“ Auf der Bühne werden Themen angesprochen wie Ehrenmorde und Hassprediger. Darf man sich über solche Themen lustig machen? Kazim Calisgan, der Veranstalter der Deutsch-Türkischen Comedywoche, hat sich dabei etwas gedacht.

Von Hüseyin Kahraman Freitag, 22.05.2009, 8:55 Uhr|zuletzt aktualisiert: Sonntag, 05.09.2010, 19:53 Uhr Lesedauer: 1 Minuten  |   Drucken

Das Programm startet am 25. und läuft bis zum 31. Mai 2009. Während der Comedywoche treten viele Comedians auf: Serdar Somuncu, Sinasi Dikmen, Muhsin Omurca, Serpil Pak, HaremGlobetrotters. Kernthema des Comedywoche ist es, die Integration zwischen den Türken und den Deutschen mit Kabarett zu Stärken.

„Als Türke kann man über Türken Witze machen, aber die Deutschen dürfen das nicht“, so Kazim Calisgan, der seit fünf Jahren Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Katakomben-Theaters im Giradet-Haus in Essen-Rüttescheid ist. Der 44-Jährige wohnt seit fast 25 Jahren in Deutschland und kommt ursprünglich aus dem Osten der Türkei.

___STEADY_PAYWALL___

Zurück zur Startseite
UNTERSTÜTZE MiGAZIN! (mehr Informationen)

Wir informieren täglich über Migration, Integration und Rassismus. Dafür wurde MiGAZIN mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet. Um diese Qualität beizubehalten und den steigenden Ansprüchen an die Themen gerecht zu werden bitten wir dich um Unterstützung: Werde jetzt Mitglied!

MiGGLIED WERDEN
MiGLETTER (mehr Informationen)

Bestelle jetzt den kostenlosen MiGAZIN-Newsletter:

Auch interessant
MiGDISKUTIEREN (Bitte die Netiquette beachten.)