MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Christentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das Judentum gehört zweifelsfrei zu Deutschland. Das ist unsere christlich-jüdische Geschichte. Aber der Islam gehört inzwischen auch zu Deutschland.

Bundespräsident Christian Wulff, Rede zum 20. Jahrestag der Deutschen Einheit am 3. Oktober 2010

Vereinte Nationen

Im Winter mehr Todesfälle im Mittelmeer zu befürchten

In diesem Jahr sind nach UN-Angaben bereits 2.075 Migranten bei der Überquerung des Mittelmeers ums Leben gekommen. Die kalte Jahreszeit werde die Zahlen weiter in die Höhe treiben.

Ozean, Meer, Wasser, Horizont, Ocean
Das Meer © Dom Crossley @ flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Die UN warnen vor den Folgen des Winters für die Mittelmeerüberquerung von Flüchtlingen. Je kälter es werde, desto tödlicher sei der Seeweg nach Europa, erklärte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Freitag in Genf. In diesem Jahr sind demnach bislang 2.075 Migranten bei der Überquerung ums Leben gekommen oder verschwunden. Insgesamt 104.506 Frauen, Männer und Kinder haben Europa 2018 über das Mittelmeer erreicht.

Die meisten von ihnen (50.962) gingen in Spanien an Land. Das seien in den vergangenen 45 Wochen mehr gewesen als in den drei Jahren davor zusammen, erklärte die IOM. Seit Beginn dieses Jahres seien mindestens 631 Menschen beim Versuch ums Leben gekommen, die spanische Küste zu erreichen.

Zuletzt ging der IOM zufolge ein Schlauchboot unter, in dem mindestens zehn Flüchtlinge saßen. Der einzige Überlebende, ein Teenager aus Guinea, werde derzeit in der spanischen Stadt Cádiz wegen Unterkühlung behandelt. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...