MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Bei dem Lebensalter der ausländischen Arbeitnehmer wirkt sich das z. Z. vor allem für die deutsche Rentenversicherung sehr günstig aus, weil sie weit höhere Beiträge von den ausländischen Arbeitnehmern einnimmt, als sie gegenwärtig an Rentenleistungen für diesen Personenkreis aufzubringen hat.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände, 1966

Goethe-Institut

Interesse an Deutsch in Russland wächst wieder

Seit 2001 nimmt das Interesse an der deutschen Sprache in Russland ab. Jetzt wurde erstmals wieder ein Anstieg verzeichnet. Ermöglicht wurde die Trendwende mit einem Programm, das gezielt russische Schüler anspricht.

Goethe Institut, Moskau, Russland, Sprache, Kultur, Deutsch
Golochapov Goethe-Institut Moskau © Goethe-Institut, Foto: Artyom Golochapov

Das Interesse an der deutschen Sprache in Russland wächst nach Angaben des Goethe-Instituts erstmals wieder an. Nach einem kontinuierlichen Rückgang seit 2001 stieg die Zahl der Deutschlernenden laut russischem Bildungsministerium im Schuljahr 2017/2018 um vier Prozent auf rund 1,07 Millionen, wie die Einrichtung vergangene Woche in Berlin mitteilte.

Zurückzuführen sei dieser Erfolg unter anderem auf das vom Goethe-Institut initiierte Bildungsprogramm „Deutsch: die erste Zweite“. Das Programm unterstütze seit 2016 rund 2400 russische Schulen und Hochschulen bei der Einführung und dem Ausbau von Deutsch als zweiter Fremdsprache und eröffne damit Möglichkeiten, in Deutschland zu studieren und zu arbeiten.

Deutsch auf zweitem Platz

Mit einem Anteil von sieben Prozent liege Deutsch als Fremdsprache nun nach Englisch auf dem zweiten Platz, hieß es weiter. Um die deutsche Sprache darüber hinaus zu fördern, verfolge das Goethe-Institut in Russland die konsequente Entwicklung von aufeinander aufbauenden Angeboten für die gesamte Bildungslaufbahn von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen.

Das Goethe-Institut ist das weltweit tätige Kulturinstitut der Bundesrepublik Deutschland. Mit 159 Instituten in 98 Ländern fördert es nach eigenen Angaben die Kenntnis der deutschen Sprache im Ausland, pflegt die internationale kulturelle Zusammenarbeit und vermittelt ein aktuelles Deutschlandbild. Durch Kooperationen mit Partnereinrichtungen an zahlreichen weiteren Orten verfügt das Goethe-Institut insgesamt über rund 1.000 Anlaufstellen weltweit. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:

Ein Kommentar
Diskutieren Sie mit!»

  1. karakal sagt:

    In keine andere Weltsprache sind – meines Wissens – soviele Wörter aus dem Deutschen als Fremdwörter eingegangen wie ins Russische. Daher dürfte den Deutsch lernenden Russen bereits ein Teil des Wortschatzes bekannt sein.



Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...