MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

[Die Verhinderung der Sesshaftmachung] würde den Vorteil haben, dass das Interesse an einer Familienzusammenführung zurückgeht und damit uns erheblich geringere Infrastrukturkosten entstehen würden.

Ein Vertreter der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, Weber, 1974

Neustart in Afghanistan

Entwicklungshilfe für afghanische Rückkehrer

Sofern Flüchtende aus Afghanistan bereits sind, in ihr Land zurückzukehren, sollen sie über Entwicklungshilfeprojekte gefördert werden. Das kündigte Entwicklungsminister Müller. Die Unterstützung soll den Flüchtenden einen Neustart in Afghanistan ermöglichen.

Flugzeug, fliegen, Flug, Abschiebung, Abflug, Ausweisung
Ein Flugzeug (Symbolfoto) © Matthias Rhomberg auf flickr.com (CC 2.0), bearb. MiG

Deutschland will künftig verstärkt Flüchtlinge, die nach Afghanistan zurückkehren, über Entwicklungshilfeprojekte fördern. Ausbildungsangebote sowie die Wirtschafts- und Existenzförderung würden für afghanische Rückkehrer aus Deutschland geöffnet, erklärte Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) am Mittwoch in Berlin. Die Menschen sollten schon in Deutschland unterstützt und beraten werden, um ihnen vor Ort passende Programme anbieten zu können.

Die Angebote sollen dem Ministerium zufolge einen Neustart in Afghanistan ermöglichen. Müller äußerte sich anlässlich neuer Hilfszusagen der Bundesregierung für Afghanistan. Demnach sollen in den kommenden vier Jahren 1,7 Milliarden Euro für das Land bereitgestellt werden. Bis zu einer Milliarde Euro kommen aus dem Etat des Entwicklungsministeriums. Die Zusagen sind laut Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) an die Kooperation in Migrationsfragen geknüpft.

Afghanistan ist eines der Hauptherkunftsländer von Flüchtlingen. 2015 kamen von dort mehr als 150.000 Menschen nach Deutschland. Am Wochenende unterzeichneten die Bundesregierung und Afghanistan eine gemeinsame Erklärung über die Zusammenarbeit in Fragen der Migration. Wenn abgelehnte afghanische Asylbewerber freiwillig in ihre Heimat zurückkehren, können sie laut Bundesinnenministerium mit finanzieller Unterstützung rechnen. (epd/mig)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...