MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Viele wollen sich aber nicht entscheiden. Da schlagen zwei Seelen in ihrer Brust. Lassen wir doch beide Herzen schlagen! Wir brauchen die jungen Leute.

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) über die doppelte Staatsbürgerschaft, Neujahrsempfang am 17. Januar 2010

TV-Tipps des Tages

13.06.2016 – IS Terror, EM 2016 Frankreich, Migranten, Clinton, USA

TV-Tipps des Tages sind: Deutschland und seine Volkshochschulen; Thema: Der Kampf ums Weiße Haus; Mein Paris: Zwischen Terrorangst und Fußballfieber; Thema: Der Kampf ums Weiße Haus; „Europa im Visier des Terrors – Wie groß ist die Gefahr?“

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM13. Juni 2016

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Deutschland und seine Volkshochschulen
Alle kennen die Volkshochschule. So gut wie jeder hat schon mal einen Kurs dort belegt. Gemeinsam mit unserer Moderatorin Nadia machen wir eine Reise durch Deutschland. Unser Ziel sind die 16 Landesverbände der Volkshochschulen. In Folge 6 unserer Serie beschäftigen wir uns mit politischer Bildung. Dazu fahren wir nach Sachsen und Saarland. Volkshochschulen sind nicht nur Orte der Bildung und Orte der Integration, sondern auch Orte der gelebten Demokratie. Mo, 13. Jun · 09:30-10:00 · ARD-alpha

Thema: Der Kampf ums Weiße Haus
Er soll es wirklich sein: unter den Präsidentschaftskandidaten der Republikaner ist Donald Trump übrig geblieben. Bei den Demokraten wird es wohl Hillary Clinton werden, aber ihr Konkurrent von der linken Seite macht ihr das Leben schwer. So gespalten sich die Vorwahlen gezeigt haben, so gespalten ist das ganze Land. Weite Teile der Bevölkerung trauen ihren Politikern nicht mehr. Mo, 13. Jun · 09:30-12:00 · PHOENIX

Mein Paris
Zwischen Terrorangst und Fußballfieber. Vor dem Start der Fußball-Europameisterschaft porträtiert Frankreich-Korrespondentin Eva Twaroch „ihr Paris“ und geht der Frage nach, wie die islamistischen Terroranschläge die Stimmung verändert haben und wie die Stadt sich auf das Großevent vorbereitet. Paris ist heute eine sehr widersprüchliche Stadt, in der das Gedenken an die Opfer der Anschläge nach wie vor sehr präsent ist und in der gleichzeitig der Ausnahmezustand mit seinen verschärften Sicherheitsvorkehrungen von vielen kaum noch wahrgenommen wird. Mo, 13. Jun · 21:45-22:15 · PHOENIX

„Europa im Visier des Terrors – Wie groß ist die Gefahr?“
Der Ball rollt – 4 Wochen lang bestimmt der Fußball die Agenda in Europa. Einen Monat lang ist die Europameisterschaft in Frankreich das Thema Nummer eins auf dem Kontinent. Doch in die Begeisterung für den Sport mischen sich von Anfang an ein mulmiges Gefühl und große Sorge. Nach den Anschlägen von Paris und Brüssel ist die Angst vor einem weiteren Terroranschlag allgegenwärtig.

Mit dem wohl größten Aufgebot an Sicherheitskräften in der Geschichte sportlicher Großereignisse versuchen die Veranstalter für Sicherheit zu sorgen: 100.000 Sicherheitskräfte sind im Einsatz, um die Spiele und die Fans auch außerhalb der Stadien zu sichern. Doch der französische Inlandsgeheimdienst warnt vor ?neuen Vorgehensweisen? der Terroristen des IS und auch Al-Qaidas. ?Frankreich,? so der Chef des Geheimdienstes, Patric Calvar, ?ist im Moment das Land, das am meisten bedroht ist.?

Wie real ist die Gefahr? Von wem geht sie aus? Woher kommen potenzielle Attentäter? Welche Strategien verfolgen potenzielle Attentäter? Wie lässt sich die Europameisterschaft schützen? Und wie groß ist die Gefahr eines Anschlags in Deutschland?

Alfried Schier diskutiert diese und weitere Fragen in „Unter den Linden“ mit:- Jürgen Todenhöfer (Publizist), Guido Steinberg (Islamwissenschaftler). Mo, 13. Jun · 22:15-23:00 · PHOENIX

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...