MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn mir etwas Sorge macht, dann nicht Sarrazins Buch, das ich für das absurde Ergebnis eines Hobby-Darwins halte. Viel mehr Sorge macht mir, dass dieser Rückgriff auf die Eugenik in unserem Land gar nicht mehr auffällt, ja mehr noch: als »notwendiger Tabubruch« frenetisch gefeiert wird.

Sigmar Gabriel (SPD-Chef), Die Zeit, 16.09.2010

TV-Tipps des Tages

10.06.2015 – Al Kaida, Bosnien, Srebrenica, Koran, Türkei, Massaker

TV-Tipps des Tages sind: Leute: Irfan Peci, ehemaliges Al Kaida – Mitglied, arbeitete für den Verfassungsschutz „Ich habe genug Fehler begangen in meinem Leben; Srebrenica-Opfer klagen an; Srebrenica: Leben nach dem Völkermord; Koran, Kommerz und Korruption; Mustafa Kemal Atatürk – Die Geburt einer Republik

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM10. Juni 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Leute
Irfan Peci, ehemaliges Al Kaida – Mitglied, arbeitete für den Verfassungsschutz „Ich habe genug Fehler begangen in meinem Leben. Vielleicht kann ich anderen dabei helfen, solche Fehler zu vermeiden! “ sagt Irfan Peci und verlässt damit endgültig einen Weg, der auch in der Katastrophe hätte enden können. Der Deutsch-Bosnier Irfan Peci, Mitte 20, war der Sprecher des deutschen Ablegers von Al Kaida. Er wurde vom BKA enttarnt, verhaftet, vom Verfassungsschutz umgedreht – und lieferte fortan wichtige Informationen über die deutsche Islamistenszene. Zusammen mit zwei Stern-Journalisten hat er jetzt das Buch veröffentlicht: „Der Dschihadist – Bericht aus einer dunklen Welt“. Mi, 10. Jun · 10:00-12:00 · SWR1 BW

Srebrenica-Opfer klagen an
Hasan Nuhanovic hat beim Massaker von Srebrenica mehrere Angehlörioge verloren. Er macht die niederländischen Blauhelm-Soldaten dafür mitverantwortlich, die die damalige UNO-Schutzzone nicht geschützt hatten. Nach jahrelangem Rechtsstreit hat er nun vor einem niederländischen Gericht grundsätzlich das Recht auf Entschädigung zugesprochen bekommen. Susanne Glass hat Nuhanovic bei seinem langen Kampf begleitet.

Der Bosnier Hasan Nuhanovic war während des Krieges Dolmetscher in Srebrenica. Der damals 27-Jährige war stolz darauf für die niederländischen Blauhelmsoldaten zu arbeiten, denn bei ihnen wähnte er sich, seine Familie und tausende andere Muslime in Sicherheit.

Dann kommt der 12. Juli 1995. Die bosnisch-serbische Armee hat die UN-Schutzzone erobert. Der Standort der Niederländer ist umzingelt. Draußen steht der berühmt-berüchtigte bosnisch-serbische General Mladic. Innen muss Hasan Nuhanovic erleben, dass seine „Beschützer“ den Serben nichts entgegenzusetzen haben. Ja mehr noch, sie bemühen sich nicht einmal, das Leben der Angehörigen ihrer engsten Mitarbeiter zu schützen. Mi, 10. Jun · 14:15-15:00 · PHOENIX

Srebrenica
Leben nach dem Völkermord. 17 Jahre nach dem Massaker in Srebrenica ist dieses Kriegsverbrechen nicht annähernd verarbeitet. Am 11. Juli 1995 fielen serbische Soldaten in die damalige Schutzzone rund um Srebrenica ein und löschten innerhalb weniger Tage das Leben von mehr als 8.000 bosnischen Muslimen aus – unter den Augen untätiger Einheiten der Vereinten Nationen, die Srebrenica zuvor zur UN-Schutzzone ausgerufen hatten.

Jedes Jahr wird am 11. Juli in Bosnien der Toten gedacht. Denn immer wieder werden neue Massengräber gefunden, in denen die Serben die Opfer des Massakers verscharrten. Mi, 10. Jun · 15:00-15:30 · PHOENIX

Koran, Kommerz und Korruption
Wohin treibt die Türkei? Wird die Republik unter Recep Tayyip Erdogan zu einem Ein-Mann-Staat, in dem der Koran wichtiger ist als die Verfassung? „Vielleicht werden Studenten hier irgendwann einmal auch für Umweltschutz oder gegen die Macht des Kapitals auf die Straße gehen wie bei euch in Deutschland. Aber derzeit haben wir in der Türkei um grundlegendere Dinge kämpfen“, sagt der Student Cihangir. Mi, 10. Jun · 20:15-21:05 · 3sat

Mustafa Kemal Atatürk – Die Geburt einer Republik
Mustafa Kemal Atatürk gilt als der kühne – und bisher in der arabisch-muslimischen Welt unerreichte – Modernisierer einer religiös strukturierten Gesellschaft.

Mustafa Kemal Atatürk wurde 1881 geboren. Von heftigem und leidenschaftlichem Naturell, machte er zuerst beim Militär Karriere. 1908/09 nahm er am Aufstand der Jungtürken teil, und im Ersten Weltkrieg führte er eine Armee. Mi, 10. Jun · 21:05-22:00 · 3sat

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...