MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wir haben unsere Behörden über Jahrzehnte in eine Abschottungskultur hineinentwickelt. Man hat gesagt: Haltet uns die Leute vom Hals, die wollen alle nur in unsere Sozialsysteme einwandern. Jetzt müssen wir deutlich machen, dass wir Fachkräfte brauchen, dass wir um sie werben müssen.

Peter Clever, Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände, April 2013

TV-Tipps des Tages

04.05.2015 – Neonazi, KZ Dachau, Bulgarien, Ausländer, Serbien

TV-Tipps des Tages sind: Vor Ort: u.a. 70. Jahrestag Befreiung des KZ Dachau; Bulgarien – Im Tal der Rosen; Der Kandidatencheck zur Bürgerschaftswahl in Bremen; Serbien – Zerrissen zwischen Ost und West: Serbien probt den Spagat: Es will der Europäischen Union beitreten

Fernsehen, Medien, TV, Programm, Integration, Migration, Migranten
Die MiGAZIN TV-Tipps © MiG

VONÜmit Küçük

DATUM4. Mai 2015

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Vor Ort: u.a. 70. Jahrestag Befreiung des KZ Dachau
Unter dem Titel „vor Ort“ bietet das PHOENIX-Programm über den Tag hinweg mehr als sieben Stunden Information pur: Politik, Wirtschaft und Wissenschaft aus erster Hand. PHOENIX überträgt auf diesem Sendeplatz Ereignisse aus dem In- und Ausland, in der Regel live, in voller Länge und nahezu unkommentiert. Mo, 4. Mai · 09:00-09:30 · PHOENIX

Bulgarien – Im Tal der Rosen
Schon morgens um fünf sind die Pflücker auf den Feldern: Rosenernte in Bulgarien. Wenn an den Blüten der Morgentau hängt, ist der Gehalt der wertvollen ätherischen Öle am höchsten. Die Dalmaszenerrose kam im 18. Jahrhundert aus dem Osmanischen Reich nach Bulgarien. Seitdem gehört sie zum Wertvollsten, was die Region zu bieten hat. Bulgarien ist nämlich der größte Rosenölproduzent weltweit. Die Bedingungen für den Anbau sind hier ideal: Das Balkangebirge schützt im 70 Kilometer langen Rosental vor kalten Nordwinden. Mo, 4. Mai · 15:15-16:00 · RBB Berlin

Serbien – Zerrissen zwischen Ost und West
Serbien probt den Spagat: Es will der Europäischen Union beitreten, ohne die traditionell guten Beziehungen zum „großen Bruder“ Russland gefährden. Doch die verhärteten Fronten in der Ukrainekrise machen dem Balkanland schwer zu schaffen.

Noch immer sind die Wunden des Krieges unübersehbar: Vor genau 16 Jahren schlugen im Zentrum von Belgrad Raketen der NATO ein. Seitdem hat sich viel getan. Serbien ist seit Jahren Beitrittskandidat der Europäischen Union. Doch der Ukrainekonflikt macht diesen Prozess zu einem politischen Drahtseilakt, denn Belgrad will seine traditionell guten Beziehungen zu Russland nicht gefährden. Mo, 4. Mai · 18:00-18:30 · PHOENIX

Der Kandidatencheck zur Bürgerschaftswahl in Bremen
Die Bürgerinnen und Bürger in Bremen wählen am 10. Mai 2015 eine neue Bürgerschaft. Für die Radio-Bremen-Sendung „Der Kandidatencheck“ gehen Moderator Andreas Neumann und die beiden Kamerareporter Alexander Noodt und Frido Essen mit den Kandidaten direkt unter das Volk in verschiedene öffentliche Lokalitäten und Einrichtungen. „Der Kandidatencheck“ garantiert Situationen, zu denen sich die Kandidaten verhalten müssen. Mo, 4. Mai · 22:45-23:15 · NDR Mecklenburg-Vorpommern

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...