MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Das Beitragsaufkommen [in den Rentenversicherungen beträgt] auf Grund der Beschäftigung der ausländischen Arbeitnehmer jährlich rd. 1,2 Milliarden DM, während sich die Rentenzahlungen an ausländische Arbeitnehmer jährlich auf rd. 127 Millionen DM, also etwa ein Zehntel, belaufen.

Ludwig Kattenstroth, Staatssekretär im Arbeitsministerium, März 1966, Bundesvereinigung der Dt. Arbeitgeberverbände

TV-Tipps des Tages

31.10.2014 – Migration, Syrien, Afrika, Asyl, Köln Kalk, Flüchtlinge

TV-Tipps des Tages sind: Hoffen auf ein neues Leben: Das Wartezimmer ist wie gewohnt voll in der Düsseldorfer Außenstelle des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge; Die Kinder von Kalk und Alice: In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund.

VONÜmit Küçük

DATUM31. Oktober 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Hoffen auf ein neues Leben
Dokumentation – Film von Anne Bielefeld und Marion Försching. Das Wartezimmer ist wie gewohnt voll in der Düsseldorfer Außenstelle des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge. Vor allem Asylbewerber aus Afrika, Syrien und vom Balkan hoffen auf ein neues Leben in Deutschland und müssen hier vorsprechen. Viele haben in ihrer Heimat Schlimmes erlebt, aber es gibt auch Menschen, die ihr Land aus wirtschaftlichen Gründen verlassen haben. Seit 20 Jahren hört sich Dirk van Führen die Geschichten der Asylbewerber an.Manche sind kaum zu ertragen, andere frei erfunden. Am Ende eines jeden Gesprächs muss er eine Entscheidung treffen. Sulfana und Dawid kommen aus dem Irak.

Ihr Antrag auf Asyl wurde bereits vor drei Jahren bewilligt. Seitdem leben die Flüchtlinge in einem Übergangsheim in Köln. Mit ihren drei kleinen Kindern teilen sie sich knapp 15 Quadratmeter. Jetzt soll die Familie in eine Mietwohnung ziehen. Das schafft neuen Platz für andere Flüchtlinge und soll die Integration fördern. Das Projekt ist aber auch nicht ganz einfach umzusetzen, wie die Reporterinnen Anne Bielefeld und Marion Försching erlebt haben. Fr, 31. Okt • 17:15-17:30 • PHOENIX

Die Kinder von Kalk und Alice
In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund. Dazu kommen jetzt 287 Flüchtlinge aus aller Welt, die in Kalk an vier Standorten untergebracht sind, wie es im Behördendeutsch so schön heißt. Am Köln-Kalker Kindermittagstisch treffen alle zusammen: Die Kinder, die Flüchtlinge und die Menschen, die helfen möchten.

In Köln-Kalk lebt jedes dritte Kind von Sozialhilfe. 80% der Kinder haben Migrationshintergrund. Dazu kommen jetzt 287 Flüchtlinge aus aller Welt, die in Kalk an vier Standorten untergebracht sind, wie es im Behördendeutsch so schön heißt.

Am Köln-Kalker Kindermittagstisch treffen alle zusammen: Die Kinder, die Flüchtlinge und die Menschen, die helfen möchten. Allen voran Elisabeth Lorscheid, die hier alle nur Alice nennen. Zuerst kochte sie mittags noch für die Freunde ihrer Söhne. Als sie merkte, wie viele Kinder mittags Hunger hatten, mal ein gutes Wort brauchten, einen Ort zum Verweilen, gründete sie vor fünf Jahren den Köln-Kalker-Mittagstisch. Mittlerweile essen jeden Tag rund hundert Kinder hier. Eine Reportage über die Kinder und Jugendlichen eines Stadtteils, der als hochproblematisch gilt. Fr, 31. Okt • 20:45-21:00 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...