MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Letztlich haben einige Industriestaaten ihren Bedarf an zusätzlichen Arbeitskräften … dadurch gedeckt, dass sie bei der Einstellung von irregulären Arbeitsmigranten ein Augen zudrücken.

Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen, Migration in einer interpedenten Welt, 2004

Deutsche Presse

17.06.2014 – NSU, Salafisten, V-Mann, ISIS, Türkei, Ihsanoğlu, Fachkräfte

Salafisten treffen sich in Frankfurter Wäldchen; Fast jeder zweite Arbeitslose kann nur leichte Jobs; NSU Terror, Neonazis und Rechtsextremismus; Anti-Islam-Seiten häufen sich im Internet; Regierung stellt Zwangsverheiratung unter Strafe; Türkei: Ihsanoğlu wird Präsidentschaftskandidat

VONÜmit Küçük

DATUM17. Juni 2014

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

«Das Engagement vor Ort leidet unter «Projekteritis»», sagte Schwesig am Montag in Rostock bei einem zweitägigen Treffen der SPD-Fraktionssprecher gegen Rechtsextremismus aus Bund und Ländern. Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestags habe in seinem Abschlussbericht klar festgehalten, dass die Bekämpfung des Rechtsextremismus eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe sei.

Dass zweieinhalb Jahre nach Bekanntwerden der NSU-Mordserie ein fundiertes Buch dazu erscheint, ist an sich schon ein Wunder. Die Autoren Stefan Aust und Dirk Laabs fördern in ihrer Geschichte von den zwei Uwes Gespenstisches zutage: Die offene Gesellschaft unterhielt noch eine geschlossene.

Der Hamburger Gunter Gerlach schreibt Krimis, die keine sind. In seinem neuen Roman „Der Mensch denkt“ erlebt ein Mann die Gedanken der anderen.

Im Nidda-Park in Frankfurt haben sich am Sonntag Salafisten zu einem Grillfest getroffen. Was genau sie dort tun, ist unklar. Die Polizei vermutet, dass zum Dschihad aufgerufen werden könnte und zeigt Präsenz.

Islamkritische bis islamfeindliche Seiten haben sich im Web vermehrt. Dies geht aus der Antwort einer Kleinen Anfrage der Partei Die Linke hervor. Noch sieht die Bundesregierung keinen Handlungsbedarf.

Kann man sich einen sicheren Aufenthalt erkämpfen? Fragen zu eineinhalb Jahren Flüchtlingsprotesten in Berlin. Ein Debattenbeitrag

Bratwürste und Çig Börek, deutsche Blasmusik und türkische Volksmusik: Der Höchster Städtepartner Eskisehir wirbt beim Schlossfest für kulturellen Austausch.

Sie können den Fachkräftemangel nicht stillen: Fast die Hälfte der Arbeitslosen in Deutschland kann nur einfache Helferjobs ausführen. In einigen Bevölkerungsgruppen ist dieser Trend noch stärker.

Der Chef des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, gehört einer Burschenschaft an. Das sei seine Privatsache, ist Meyer-Plath überzeugt.

Für Niedersachsens früheren Innenminister Uwe Schünemann gibt es weiterhin keine Anschlussverwendung. Auch bei seinem zweiten Versuch, seine Karriere in der Kommunalpolitik fortzusetzen, erlitt der CDU-Politiker Schiffbruch.

Muss der Verfassungsschutz reformiert werden? Für die grün-rote Regierungskoalition ist das eines der noch offenen Streitthemen.

Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anja Domres (50) wird zum 1. August stellvertretende Leiterin des Hamburger Verfassungsschutzes. Das teilte die Innenbehörde am Montag mit.

Wegen der steigenden Zahl von Zwangsehen greift die Regierung zu drastischen Maßnahmen. Wer Jugendliche zur Ehe zwingt, muss mit mehrjährigen Haftstrafen rechnen. Selbst wenn das im Ausland passiert.

Ausgerechnet der Vormarsch der radikal-islamischen Isis-Truppen könnte den Kurden im Nordirak ihren Traum erfüllen: einen eigenen Staat. Begegnungen mit Menschen, die ihr Glück kaum fassen können

Wegen der Entführung dreier israelischer Jugendlicher nimmt Israel den Präsidenten des palästinensischen Parlaments fest. Asis Dweik gehört der radikalislamischen Hamas angehört.

Die zwei größten türkischen Oppositionsparteien einigen sich auf einen gemeinsamen Präsidentschaftskandidaten: Ekmeleddin Ihsanoglu soll bei der Wahl im August antreten.

Integration und Migration

NSU Terror, Neonazis und Rechtsextremismus

Deutschland

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...