MiGAZIN

Fachmagazin für Migration und Integration in Deutschland

Demnach waren die Arbeitgeber bestrebt, diejenigen ausländischen Arbeitnehmer zu halten, die sich in mehrjähriger Beschäftigung bewährt hatten, zumal bei ihnen die Anpassungs- und hier vor allem die Sprachschwierigkeiten … überwunden waren.

Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung, 1968

Buchtipp zum Wochenende

Sprache – Macht – Rassismus

Rassistische Sprache in Kinderbüchern, Thilo Sarrazins Ideologien oder Akif Pirinçcis Auswüchse über Ausländer – Namhafte Autoren bieten in dem Sammelband „Sprache – Macht – Rassismus“ einen Einblick über die Relevanz des Wortes.

Im Jahr 2013 erregte die Debatte um rassistische Sprache, unter anderem in Kinderbüchern, mediale Aufmerksamkeit. Die Auseinandersetzung um Sprache, Wissen und Rassismus, wie sie seit geraumer Zeit in den Sozial-, Kultur und Sprachwissenschaften diskutiert wird, gewann erneut an Relevanz.

Der vorliegende Sammelband greift ein gleichermaßen altbekanntes wie aktuelles theoretisches und gesellschaftspolitisches Thema auf. Die Auseinandersetzung mit rassistischer Sprache und rassistischem Wissen, wie sie anlässlich der jüngsten Debatten um rassistische Begriffe beispielsweise in Kinderbüchern stattfand. Im gleichen Kontext geht es um die Frage, ob und unter welchen Bedingungen Sprache bzw. Sprechen diskriminierend und verletzend sein kann.

Weitere Zentrale Fragen sind etwa: Wie werden Rassismen sprachlich reproduziert, verfestigt und legitimiert? Welches Wissen wird transportiert? Wer spricht und wer wird gehört? Wer definiert, was verletzend ist oder nicht? Wie sind eigentlich die Begriffe „Ausländer, Einwanderer, Migrant, Person mit Migrationshintergrund oder mit Migrationserfahrung, Zuwanderer, Autochthonen, Allochthonen“ entstanden? Und was bedeutet eigentlich „Integration“ und was ist die „deutsche Leitkultur“?

Der vorliegende Band gliedert sich in vier Themenschwerpunkte: Postkoloniale Sozialwissenschaften, Kolonialismus und Rassismus, Rassismus der Eliten sowie unterschiedliche Phänomene des Alltagsrassismus. Thematisiert werden dabei nicht nur Thilo Sarrazins Ideologien und Akif Pirinçcis Texte am Beispiel eines besonders pointierten Artikels des Weblogs Die Achse des Guten, der unter anderem von Henryk M. Broder gegründet wurde, sondern auch der Antiziganismus in Ungarn.

Kurz: In dem Sammelband „Sprache – Macht – Rassismus“ liefern namhafte Autoren nicht nur theoretisches und trockenes Wissen über rassistische Sprache im historischen Kontext, sondern verknüpfen aktuelle Themen mit griffigen Beispielen aus der Gegenwart. (bk)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...