MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Die Umstellung darauf, dass jetzt die Ausländer die Überlegenen sind, da sie wenigstens einen Arbeitsplatz besitzen, ist für viele nicht nachvollziehbar.

Friedrich Landwehrmann, Strukturfragen der Ausländerbeschäftigung, 1969

TV-Tipps des Tages

01.03.2013 – Döner, Muslime, Migranten, Doppelpass, Optionsmodell, Schweinefleisch

TV-Tipps des Tages sind: Schweinefleisch im Döner – Wie können wir wissen, was wir essen? Nicht fürs Gymnasium geeignet – Schlechtere Schulempfehlungen für türkische Grundschüler? Nur ein Pass – Junge Doppelstaatler müssen sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden

VONÜmit Küçük

DATUM1. März 2013

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Cosmo TV
Moderation: Till Nassif Themen u.a.: Schweinefleisch im Döner – Wie können wir wissen, was wir essen? Nicht fürs Gymnasium geeignet – Schlechtere Schulempfehlungen für türkische Grundschüler? Nur ein Pass – Junge Doppelstaatler müssen sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden

Schweinefleisch im Döner – Wie können wir wissen, was wir essen?
Die muslimische Gemeinde ist verunsichert. In Dönerstichproben aus Leipzig wurde neben Pferdefleisch auch Schweinefleisch gefunden. Ein Skandal in mehrfacher Hinsicht, sagt der Vorsitzende des Islamrates, Ali Kizilkaya. Nicht nur, dass die Verbraucher getäuscht wurden. Gläubigen Muslimen ist es verboten, Schweinefleisch zu essen. Eigentlich soll das Siegel „Halal“ dem Verbraucher garantieren, dass ein Produkt kein Schweinefleisch enthält und nach muslimischen Regeln hergestellt wurde. Doch funktioniert das auch? Cosmo TV fragt: Wie können wir wissen, was wir essen? Und wir werden Halal-Produkte kontrolliert?

Nicht fürs Gymnasium geeignet – Schlechtere Schulempfehlungen für türkische Grundschüler?
Seit Jahren sammelt Muzzafer Evli Zeugnisse von türkischen Kindern, als Vorsitzender eines deutsch-türkischen Elternvereins. Und ihm fällt immer wieder auf: Obwohl Kinder mit türkischen Wurzeln gute Leistungen bringen, erhalten sie schlechtere Empfehlungen als ihre deutschen Mitschüler. In diesem Jahr, bei den Halbjahreszeugnissen, ist auch Evlis 9jähriger Neffe betroffen. Muzzafer Evli beschwert sich öffentlich. Er vermutet, sein Neffe und auch mindestens 9 andere Kinder würden durch die Schulempfehlung ihrer Lehrer benachteiligt. Die Konsequenz: das Schulamt schaltet sich ein. Drei Grundschulen müssen alle Zeugnisse ihrer Viertklässler erneut überprüfen und viele Empfehlungen nach oben korrigieren. Cosmo TV besucht Muzzafer Evli und hakt nach: Bekommen Migrantenkinder schlechtere Schulempfehlungen?

Nur ein Pass – Junge Doppelstaatler müssen sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden
Die Deutsch-Türkin Inci Temizer hat sich vor kurzem entschieden. Aber es ist ihr schwergefallen. Sie hat ihren türkischen Pass abgegeben und ist jetzt Deutsche. Bis zuletzt hatte sie gehofft, beide Pässe behalten zu können. Aber, in Deutschland gilt die sogenannte Optionsregelung. Das heißt, Doppelstaatler können nur bis zu ihrem 23. Lebensjahr zwei Pässe besitzen, dann müssen sie sich für eine Staatsbürgerschaft entscheiden. Dieses Gesetz ist jedoch umstritten: Weil es die Integration junger Menschen erschwert. Und auch, weil es so viele Ausnahmefälle gibt, zum Beispiel bei Europäern. In Berlin scheint dieses Gesetz zum Wahlkampfthema zu werden. Cosmo TV berichtet über die Hintergründe der Optionsregelung, die neu entfachte Debatte und über Inci Temizers schwere Entscheidung. Samstag-01:20-01:50 • tagesschau24

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...