MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Wenn die deutsche Gesellschaft die Muslime toleriert, hat das noch nichts mit Gleichberechtigung zu tun.

Prof. Dr. Hans-Peter Großhans, MiGAZIN, 20. Januar 2010

Deutsche Presse

07.12.2012 – Zuwanderer, NSU, Integration, NPD, Türkei, Israel, Muslime

Hahn: Verwaltung muss sich stärker für Zuwanderer öffnen; NPD boykottiert Opfer-Gedenken; CDU will NRW-Staatssekretärin abberufen lassen; Netanjahu vergleicht UN-Votum mit Münchner Abkommen 1938; NPD Verbot und NSU Morde; Lammert gegen eigenen NPD-Verbotsantrag des Bundestags; Berlin will Militäroperation auf Türkei beschränken

VONÜmit Küçük

DATUM7. Dezember 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Die Behörden müssen sich nach Ansicht von Hessens Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn stärker für Zuwanderer öffnen. Neben Lehrern müsse es auch mehr Richter mit ausländischen Wurzeln geben, verlangte der FDP-Politiker am Donnerstag bei der zweiten hessischen Integrationskonferenz in Wiesbaden.

Der Landtag in Schwerin gedenkt der Opfer des rechtsextremen Terror-Netzwerks NSU. Während alle Fraktionen ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen, sorgt die NPD für einen Eklat. Fraktionschef Pastörs wird schließlich sogar des Saales verwiesen.

In Hamburg-Schnelsen stehen seit Mittwoch zwei Minarett-Türme – sie wurden von der islamischen Ahmadiyya-Gemeinde eingeweiht, die sich als reformorientiert und friedliebend beschreibt.

Kanzlerin Merkel und Israels Premier Netanjahu beharren in der Siedlungsfrage auf ihren Positionen. Man sei sich in dieser Frage nicht nähergekommen, räumt Kanzlerin Merkel ein.

Der Bürobriefkasten des Vorsitzenden des Bundestags-Untersuchungsausschusses zur NSU, Sebastian Edathy (SPD), ist durch eine Explosion zerstört worden. Die Polizei schließt einen Anschlag nicht aus.

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat sich im Gespräch mit der F.A.Z. gegen einen eigenen Verbotsantrag des Bundestags ausgesprochen. Das angestrebte Verfahren sei „nicht durchdacht“ und lediglich ein Reflex auf die NSU-Morde. „Man soll es besser bleiben lassen“, sagte er.

Ägyptens Präsident Mohammed Mursi steckt in der Klemme. In Kairo sind Demonstranten getötet worden – direkt vor dem Palast, in dem er seine Amtsgeschäfte erledigt. W

Der geplante Einsatz deutscher „Patriot“-Luftabwehrraketen an der türkisch-syrischen Grenze sei ausschließlich defensiv, betonen Außenminister Westerwelle und Verteidigungsminister de Maizière. Angesichts der Berichte über Chemiewaffen in Syrien, waren sich da nicht mehr alle Staaten einig.

Integration und Migration

Deutschland

NPD Verbot und NSU Morde

Ausland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...