MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Es gab vor allem in der Anfangsphase der Anwerbung von Türken häufige Klagen der deutschen Arbeitskollegen darüber, dass die Türken … an ihrem Arbeitsplatz wie verrückt arbeiten und dadurch die Akkordsätze verderben.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

TV-Tipps des Tages

29.05.2012 – Schwaben, Türken, Salafisten, Islam, Ausländer, Berlin, Integration

TV-Tipps des Tages sind: Invasion Berlin – Die Schwaben kommen: Die zweitgrößte Gruppe Zugezogener – nach den Türken – sind in Berlin inzwischen „die Schwaben“, wie der Berliner alle nennt, die ungefähr aus Baden-Württemberg kommen; Report Mainz: Die Strategie der Salafisten: Deutschlands bekanntester Islamist im Interview

VONÜmit Küçük

DATUM29. Mai 2012

KOMMENTAREKeine

RESSORTTV-Tipps

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Invasion Berlin – Die Schwaben kommen
Berlin ist angesagt. Nicht nur bei den Berlinern, sondern auch bei den Schwaben. Zu Hauf verlassen sie ihr Ländle, um in der einzigen, wahren Metropole Deutschlands ihr Glück zu finden. Die zweitgrößte Gruppe Zugezogener – nach den Türken – sind in Berlin inzwischen „die Schwaben“, wie der Berliner alle nennt, die ungefähr aus Baden-Württemberg kommen. Dabei sind die Schwaben nicht unbedingt willkommen. Der Schwabenhass grassiert. Großstädtische Kleingeister fürchten um die Originalität ihres Kiezes.

Schwäbischer Muff am Prenzlauer Berg? Kehrwoche in ehemals besetzten Häusern? Die Reportage stellt vier Exilschwaben in ihrem Berliner Alltag vor.

Da ist Anna, Architektin im Look einer typischen Künstlerpersönlichkeit. Seit über 15 Jahren lebt sie in Berlin, ist hier vollkommen integriert, spricht aber immer noch breitestes Schwäbisch. Oder Harald, der Theatermacher, er hat in Berlin studiert, gibt Bücher heraus und leitet Workshops. Um zu arbeiten, kommt er oft nach Baden-Württemberg zurück, die Menschen hier sind kommunikativer und zugänglicher. Und da ist Walter, Frührentner mit einer Berlinerin verheiratet und perfekt zweisprachig – wie er sagt. Er kann den Unmut gegen die Schwaben teilweise verstehen: „die haben halt Angst vor der Häuslebauermentalität.“ Und schließlich Alina, 20, sie macht sich auf nach Berlin, um die Welt zu erobern, voller Träume und Hoffnungen. 09:30-10:00 • SWR BW

Report Mainz
Politikmagazin – Geplante Themen: „Erweiterte Krebsmedizin“: Das Geschäft mit der Hoffnung auf Heilung; Billig auf Kosten anderer: Wie ein Discounter mit osteuropäischen Dienstleistern den Sozialstaat schädigt; Die Strategie der Salafisten: Deutschlands bekanntester Islamist im Interview; Lisas Welt: Zehn kleine Merkelmännlein 21:45-22:15 • Das Erste (ARD)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...