MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Niemand lässt sich so gut ausbeuten wie Mitglieder einer Gemeinschaft, die ohne Hilfe der anderen in Deutschland nicht überleben können – illegal und ohne Sprachkenntnisse.

Neske/Heckmann/Rühl, Menschenschmuggel, 2004

Deutsche Presse

12.08.2011 – Rassismus, Pro Deutschland, Sarrazin, Ausländer, Türkei

Rassismus im Bus; Pro Deutschland überklebt Sarrazin-Plakate; Wahlkampfhelfer greifen Ausländer an; SPD will eigene Rechtsgrundlage für Soldaten im Ausland; Israel erlaubt 1600 neue Wohnungen in Ost-Jerusalem; Krawalle in Großbritannien; Gewalt in Syrien; USA und Türkei fordern demokratischen Übergang in Syrien

VONÜmit Küçük

DATUM12. August 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

In Lüneburg beleidigte eine Busfahrerin eine schwarze Deutsche. Die Betroffene reichte Klage gegen das Busunternehmen ein, die wurde jedoch eingestellt.

Eine neue Karte dokumentiert den Aufenthaltstatus von Drittstaatenangehörigen – Menschen, die aus einem Land außerhalb der EU stammen. 30 000 Bürger im Kreis Mettmann erhalten den Ausweis.

Wahlplakate von „Pro Deutschland“ mit Sarrazin-Bezug müssen abgehängt werden – das entschied das Landgericht Berlin. Gegen zwei Politiker der Partei bestehen schwere Vorwürfe.

Zwei Wahlkampfhelfer einer rechtspopulistischen Partei haben am Donnerstag in Berlin-Steglitz einen aus dem Ausland stammenden Mann angegriffen.

Aus dem Duell Wowereit-Künast ist ein Zweikampf Künast-Henkel geworden – um Platz 2 hinter der weit enteilten SPD. Grüne: Kein Anlass für Strategiewechsel.

Die Opposition legt ihre Bewertung zum Kundus-Ausschuss vor. Das Urteil: „Nicht Selbstschutz, sondern Liquidation war das Ziel“ des Angriffs im September 2009.

Der israelische Ministerpräsident Netanjahu wird in den internationalen Medien heftig kritisiert.

Israel hat den Bau Hunderter neuer Wohnungen in Ostjerusalem genehmigt. Damit brüskiert die Netanjahu-Regierung nicht nur die Palästinenser, sondern auch die USA.

In einer Sondersitzung des Parlaments hat Premierminister Cameron die Gewalt auf den Straßen Englands scharf verurteilt.

Angesichts der Gewalt in Syrien haben europäische Diplomaten Präsident Assad indirekt mit UN-Sanktionen gedroht.

US-Präsident Barack Obama und sein türkischer Amtskollege Recep Tayyip Erdogan haben sich beunruhigt über die Lage in Syrien geäußert.

Integration und Migration

Pro Deutschland überklebt Sarrazin-Plakate

Wahlkampfhelfer attackieren Ausländer

Deutschland

Ausland

Israel erlaubt 1600 neue Wohnungen in Ost-Jerusalem

Krawalle in Großbritannien

Gewalt in Syrien

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...