MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Durch die Möglichkeit der Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer in solchen [einfachen, manuellen] Positionen hat sich die Chance der deutschen Arbeiter, sich beruflich weiterzuentwickeln und in der Betriebshierarchie aufzusteigen zweifellos verbessert.

Bundesanstalt für Arbeit, Repräsentativuntersuchung ’72 über die Beschäftigung ausländischer Arbeitnehmer…, 1973

Türkische Presse Türkei

18.06.2011 – Angelina Jolie, Syrien, Flüchtlinge, Ankara, Griechenland, Türkei

Die Themen des Tages sind: Türkische Studenten werden in Russland als Nuklear Ingenieure ausgebildet; Schuldenkrise in Griechenland; Wenn keine Reformen kommen wird Ankara die UN-Beschlüsse unterstützen; Syrischen Soldaten foltern syrischen Flüchtlinge; Angelina Jolie besucht Flüchtlinge

VONTRT

DATUM18. Juni 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

Angelina Jolie besucht Flüchtlinge
Die Zeitung Haber Türk berichtet über die Türkei Visite von Hollywood Schauspielerin und Sonderbotschafterin des Uno-Flüchtlingshilfswerks Angelina Jolie. Angelina Jolie habe die für die syrischen Flüchtlinge in Hatay gegründeten Zeltstädte besucht. Sie sei mit syrischen Flüchtlingen zusammengetroffen und habe sich die Probleme der syrischen Flüchtlinge angehört. Außerdem habe sich Jolie für die Unterstützung der syrischen Flüchtlinge beim Türkischen Roten Halbmond bedankt, heißt es in der Zeitung.

Syrischen Soldaten foltern syrischen Flüchtlinge
Star schreibt, von den zuvor Unterschlupf in der Türkei gefundenen und zum Besuch von Verwandten nach Syrien zurückgekehrten syrischen Flüchtlingen seien 65 Personen von syrischen Soldaten gefoltert und grausam getötet worden. Auf der anderen Seite sei im Garten der Vertretung des militärischen Nachrichtendienstes in der syrischen Stadt Dschisr al-Schugur ein Massengrab gefunden worden.

Wenn keine Reformen kommen wird Ankara die UN-Beschlüsse unterstützen
In Zamen lesen wir unter der Schlagzeile „Wenn keine Reformen kommen wird Ankara die UN-Beschlüsse unterstützen“, die türkische Regierung, habe der syrischen Verwaltung betont, im Rahmen einer Beendung des Blutvergießens rasche Reformen empfohlen. Dazu gehöre auch ein Übergang zum Mehrparteiensystem. Für konkrete Entwicklungen werde Ankara bis zu fünf Tagen warten. Andernfalls werde die Türkei die von den Vereinten Nationen zu verabschiedenden Beschlüsse unterstützen. Als ersten Schritt werde aber Ankara die syrische Verwaltung verurteilen.

Schuldenkrise in Griechenland
Vatan berichtet, die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel habe im Zusammenhang mit der Beilegung der Schuldenkrise in Griechenland sich für rasche Maßnahmen ausgesprochen. Merkel habe gestern auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem französischen Präsidenten, Nicolas Sarkozy gesagt, je schneller man eine Lösung herbeiführt, desto besser wäre es.

Türkische Studenten werden in Russland als Nuklear Ingenieure ausgebildet
In Yeni Safak lesen wir, 300 türkische Studenten sollen in Russland als Nuklear Ingenieure ausgebildet werden. Diese 300 Studenten sollen nach der Inbetriebnahme des Atomkraftwerks in Mersin, dessen Bau von einem russischen Unternehmen verwirklicht werden soll, als Experten eingestellt werden.

Kemal Kocamaz nimmt bei einem Wettbewerb des US-Verteidigungsministeriums teil
Milliyet schreibt, der in den USA seine Doktorarbeit schreibende Türke, Mehmet Kemal Kocamaz und sein Team seien mit dem von ihnen selbst entwickeltem unbemanntem Fahrzeug erster bei einem Wettbewerb des US-Verteidigungsministeriums geworden. An dem Wettbewerb hätten insgesamt 57 Gruppen teilgenommen. Kocamaz habe in seiner Erklärung betont, wenn ausrechende Fonds gewährten werden sollten, wäre es möglich, innerhalb von 10 bis 15 Jahren Roboter-Soldaten und unbemannte Landfahrzeuge zu entwickeln.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...