MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Ich bin auch eure Kanzlerin.

Angela Merkel, an die Türken nach der Rede des türkischen Premiers Erdogan in Köln, März 2008

Bayern

Vernetzung soll Chancen von Migranten auf dem Arbeitsmarkt erhöhen

Die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit und das Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge wollen ihre Arbeit künftig besser koordinieren. Ziel: Erhöhung der Job-Chancen von Migranten.

Um mittelfristig die gemeinsame Arbeit vor Ort noch effizienter zu gestalten, sind die Regionaldirektion Bayern der Bundesagentur für Arbeit (BA) und des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Dienstag zu einer gemeinsamen Arbeitstagung in Nürnberg zusammengekommen.

Michael Griesbeck, Vizepräsident des BAMF, betonte in seinem Grußwort: „Gelungene Integration von Zuwanderern ist auch an deren Beteiligung am Erwerbsleben erkennbar. Die Koordinierung und Vernetzung bestehender Angebote – auch der staatlichen – gehört zu den besonderen Herausforderungen. Entscheidendes Ziel ist es, Zugewanderte weiter zu stärken und ihre Potenziale zu aktivieren“.

Denn laut BA-Angaben waren im Februar 2011 56.635 Menschen mit Migrationshintergrund in Bayern arbeitslos gemeldet. Dies entspricht einer Arbeitslosenquote von 10,1 Prozent, die mehr als doppelt so hoch ist, wie der bayerische Durchschnitt von 4,6 Prozent.

Engere Zusammenarbeit
„Angesichts eines steigenden Fachkräftebedarfs müssen die Integration der bereits in Deutschland lebenden Personen sowie die Förderung neu zugewanderter Menschen effektiver gestaltet werden. Eine Bündelung der Angebote ist hierfür unerlässlich“, so Günther Schauenberg, stellvertretender Vorsitzender der BA.

Nach der neuen Übereinkunft soll künftig stärker ausgelotet werden, welche Kurse der beiden Behörden dem Betroffenen am besten helfen, einen Job zu finden. Konkret wurde eine engere Zusammenarbeit von Ausländerberatern und Jobvermittlern vereinbart, um die Chancen von Migranten auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen. (sb)

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...