MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Viele wollen sich aber nicht entscheiden. Da schlagen zwei Seelen in ihrer Brust. Lassen wir doch beide Herzen schlagen! Wir brauchen die jungen Leute.

Hamburgs Bürgermeister Ole von Beust (CDU) über die doppelte Staatsbürgerschaft, Neujahrsempfang am 17. Januar 2010

Deutsche Presse

23.02.2011 – Ausländer, Zuwanderung, Islamunterricht, Libyen, Türkei

Muslime unter einem generellen Verdacht; Wulff fordert mehr Zuwanderung; Geibert: Ausländische Abschlüsse schneller anerkennen; Islamischen Religionsunterricht in NRW; Wieder Prügelattacke auf dem Berliner U-Bahnhof; Nazi-Prozess in München; Proteste in Libyen; Erdbeben in Neuseeland; Erdogan besucht Deutschland

VONÜmit Küçük

DATUM23. Februar 2011

KOMMENTAREKeine

RESSORTDeutsche Presse

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Die Themen des Tages sind:

Jährlich werden tausende Ausländer in Deutschland zu Terrorkontakten befragt. Dabei stehen besonders Muslime unter einem generellen Verdacht, sagt die Linke.

Im bayerischen Landtag appellierte Bundespräsident Christian Wullf an die Weltoffenheit des Freistaates und betonte, dass nur Zuwanderung den Arbeitskräftemangel ausgleichen könne.

Thüringen will das Verfahren zur Anerkennung ausländischer Schul- und Berufsabschlüsse vereinfachen.

Im Landtag wird um ein Kruzifix gestritten, das in einem Raum der CDU-Fraktion hängt.

Als erstes Bundesland hat sich Nordrhein-Westfalen mit Muslimverbänden auf einen Religionsunterricht für muslimische Schüler geeinigt.

Die SPD und Grünen in Hessen ziehen vor den Staatsgerichtshof. Sie sehen ihre Rechte im Untersuchungsausschuss zur sogenannten Polizeichefaffäre verletzt.

Erneute Attacke in einer Berliner U-Bahnstation: Eine Gruppe Jugendlicher hat einen Mann überfallen und ausgeraubt.

John Demjanjuk, Angeklagter in Münchner NS-Prozess, sieht sich als Opfer und droht mit Hungerstreik.

Libyens Staatschef Gaddafi hat sich mit einem Auftritt im Staatsfernsehen abermals an die Öffentlichkeit gewandt.

Beim Erdbeben in Neuseeland sind allein in Christchurch mindestens 65 Menschen ums Leben gekommen.

Wenn der türkische Ministerpräsident am Sonntagnachmittag im Dome spricht, begleiten ihn Hundertschaften der Polizei – und etliche Demonstranten.

Integration und Migration

Einigung über islamischen Religionsunterricht in NRW

Deutschland

Wieder Prügelattacke auf dem Berliner U-Bahnhof

Nazi-Prozess in München

Ausland

Libyen: Gaddafi schreit sein Volk nieder

Erdbeben in Neuseeland

Türkei

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...