MiGAZIN

Migration und Integration in Deutschland

Nur die wenigsten dieser deutschen Arbeiter werden in dieser Situation mit den Ausländern solidarisch sein. Die meisten werden sich aggressiv von den Ausländern abgrenzen und bei ihnen die Verantwortung für die eigene schlechte Position suchen.

Hans-Günter Kleff, Vom Bauern zum Industriearbeiter, 1985

Türkische Presse Türkei

15.10.2010 – NATO-Gipfel, Zypern, Israel, Islam in Deutschland

Die Themen des Tages sind: Treffen der Verteidigungs- und Aussenminister der NATO-Staaten; Grenzübergang auf Zypern eröffnet; Krise zwischen Türkei und Israel; Angriff auf „Mavi Marmara“; Islam-Studienzentren in Deutschland

VONTRT, BYEGM

DATUM15. Oktober 2010

KOMMENTAREKeine

RESSORTTürkische Presse Türkei

QUELLE Die “Türkische Presse Türkei” wird MiGAZIN von der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara und der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World) zur Verfügung gestellt und unverändert übernommen.

SCHLAGWÖRTER

DRUCKENAnsicht

MEHR ZUM ARTIKEL

DANKE,
ich möchte MiGAZIN auch in Zukunft lesen!

Presseschau der Generaldirektion für Presse und Information in Ankara

Gül bei Eröffnung der Polizei Akademie
Staatspräsident Abdullah Gül nahm an der Eröffnung des akademischen Schuljahres der Polizei Akademie teil. “Während einerseits die Sicherheit gewährleistet wird, muss andererseits versucht werden die Standards entwickelter demokratischer Länder zu realisieren. Das Sicherheits- und Demokratie-Verständnis wird eigentlich an diesem Punkt entwickelt. Hier werden diese Begriffe theoretisch diskutiert.” sagte Gül.

Gül vermerkte auch, dass die Anwendung der Kraft große Verantwortung benötigt und sagte, “Wenn etwas falsches passiert, dann interessiert dies direkt den Staat.” (Türkiye)

Empfang mit Ehegatten in der Residenz zu Çankaya
Das Protokollsystem in der Residenz zu Çankaya wurde gestern verändert. Somit wird ab jetzt Staatsminister Abdullah Gül, Staatspräsidenten, die mit ihren Ehegatten zu Besuch in die Türkei kommen, mit seiner Ehegattin Hayrünisa Gül zusammen empfangen. Der erste offizielle Empfang auf diese Weise soll am Dienstag, dem 19. Oktober für den deutschen Staatspräsidenten, Christian Wulff und seine Gattin, Bettina Wulff verwirklicht werden. Die Wulff’s werden am Dienstag für einen 5-tägigen Besuch 1in der Türkei erwartet. (Sabah)

24. Welt-Kongress der “International Project Managment Association (ipma)“ in Istanbul
Die IPMA, ein langjähriges internationales Institut für Projekt-Management, wird seinen 24. Welt-Kongress am 1. November in Istanbul vollziehen.

Ministerpräsident Recep Tayyip Erdoğan wird bei der Tagung eine Eröffnungsrede halten. Dabei wird Erdoğan zum ersten Mal sein großartiges Istanbul-Projekt, der mit großem Enthusiasmus erwartet wird, veröffentlichen.

Es wird erwartet, dass an dem Kongress in Istanbul 100 Universitäten und etwa 250 Wissenschaftler aus 50 Ländern teilnehmen. Die Veranstaltung wird drei Tage dauern. Dabei sollen mehr als 350 wissenschaftliche Projekte und Aufsätze ausgeführt werden. (Sabah)

Gipfel in Brüssel
Aufgrund des Treffens der NATO-Verteidigungs- und Außenminister in Brüssel sind Außenminister Ahmet Davutoğlu, Verteidigungsminister Vecdi Gönül sowie US-Außenministerin Hillary Clinton und US-Verteidigungsminister Roberts Gates zu einem Gespräch zusammengekommen. Bei dem Treffen stand das Thema Raketenabwehr, dessen Stationierung in der Türkei geplant wird, auf dem Tagespunkt. Zu der Strategie der NATO sagten Davutoğlu und Gönül, dass sie das System unterstützen werden, wenn es zu Gunsten der Sicherheit aller NATO-Staaten sei. (Türkiye)

Treffen der Verteidigungs- und Aussenminister der NATO-Staaten
Die Staats- und Regierungschefs der 28 Mitgliedsländer sollen das Konzept auf dem Gipfel am 19. und 20. November in Lissabon beschließen. Auf dem Tagespunkt soll das Projekt über das Raketenabwehrsystem, das auch die Türkei aus nächster Nähe betrifft, stehen.

Aus diesem Anlass sind die NATO-Außen- und Verteidigungsminister zum ersten Mal in der Allianz-Geschichte auf einer gemeinsamen Tagung zusammengekommen.

Der NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen sagte gestern vor dem Treffen der Außenminister- und Verteidigungsminister der Allianz in Brüssel, die NATO müsse die 900 Millionen Menschen in ihren 28 Mitgliedstaaten vor „modernen Bedrohungen“ schützen. Rasmussen erklärte, die Verteidigung der NATO-Mitglieder sei auf dem Grundsatz. Er sagte außerdem, die Türkei sei in dieser Hinsicht wegen ihrer geographischen Lage ein guter Ort für den Aufbau der Raketenabwehr.

Das System soll in der Schwarzmeer Region, im Osten und im nordöstlichen Teil –Anatoliens aufgebaut werden. Bei diesen zwei Themen zögert die Türkei. Den Presseberichten zufolge will Davutoğlu den NATO-Plänen zum Aufbau des Raketen-Systems in der Türkei nur zustimmen, wenn alle Mitglieder der Allianz von einer konkreten Bedrohung aus dieser Weltgegend überzeugt sind.

Die endgültige Entscheidung über den Stationierungsort soll beim NATO-Gipfel im November in Portugal fallen. (Cumhuriyet-Star-Türkiye-Hürriyet-Milliyet)

Zypern – Grenzübergang eröffnet
In Zypern wurde gestern, der seit 1964 geschlossene Grenzübergang Yeşilırmak mit einer Zeremonie eröffnet. An der Eröffnung nahmen Staatspräsident der Türkischen Republik, Derviş Eroğlu und der zyperngriechische Führer Dimitris Christofias teil. An der Eröffnungszeremonie nahmen auch EU-Erweiterungskommissar Stefan Füle, der Sonderberater des Generalsekretärs zu Zypern, Alexander Downer und Botschafter der USA in Zypern Frank Urbancic teil. (Star)

Sanberk Vermittler in der Türkei-Israel Krise
Der ehemalige Staatssekretär im Außenministerium, Özdem Sanberk wird am 28. Oktober türkische und israelische Akademiker zusammen bringen. Auf der geplanten Sitzung werden die Krise zwischen der Türkei und Israel und die angespannten Beziehungen nach dem tödlichen Angriff von Israel auf „Mavi Marmara“ erörtert. An der Sitzung, die dank Sanberk’s Bemühungen stattfinden wird, werden führende Persönlichkeiten aus der Türkei und Israel, die in verschiedenen Perioden Regierungen in internationalen Themen beraten haben, teilnehmen. Die Sitzung wird unter der Führung von Sanberk in Ankara verwirklicht.

Özdem Sanberk ist Vertreter der Türkei bei der von der UNO eingesetzten internationalen Kommission. (Akşam)

Antrag wegen Angriff auf „Mavi Marmara“
Wegen dem tödlichen Angriff von Israel auf die Gaza-Friedensflotte wurde ein Antrag beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag gestellt.

Eine Gruppe aus Juristen, Friedensaktivisten und Angehörigen, der bei dem israelischen Angriff getöteten Opfer auf „Mavi Marmara“, haben beim Strafgerichtshof in Den Haag einen Antrag gestellt. Die Gruppe öffnete vor dem Internationalen Strafgerichtshof Plakaten mit der Aufschrift “Menschheit” und “Zivilisation.” Die Anwälte Ramazan Arıtürk und Uğur Sevgili, die die 1.200 Seiten umfassende Prozessakte den Staatsanwälten des Gerichtshofs überreichten, sagten, “Wir haben diesen Antrag nicht gegen das israelische Volk gestellt, sondern gegen diejenigen, die ein Verbrechen gegen die Menschheit begangen haben.“ (Hürriyet)

Islam-Studienzentren in Deutschland
An den Universitäten in Tübingen, Münster und Osnabrück sollen erstmals in Deutschland Islam-Studiengänge eingerichtet werden. Das teilte Bundesbildungsministerin Annette Schavan mit. Damit werden erstmals muslimische Geistliche für Deutschland an staatlichen Hochschulen ausgebildet.

Beworben hatten sich auch noch die Hochschulen Erlangen-Nürnberg und Marburg-Gießen. Die Universität Erlangen habe bei der nächsten Auswahlrunde im März eine Chance, sagte die Ministerin. (Hürriyet)

Presseschau der Türkischen Rundfunk- und Fernsehanstalt (TRT-World)

NATO-Treffen in Brüssel
Vatan schreibt über das NATO-Treffen in Brüssel und dabei die Verhandlungen über den Raketenschutzschild. Beim Treffen sei der Wunsch der USA besprochen worden, den Raketenschutzschild in der Türkei zu stationieren. Laut Zeitungsmeldung kamen nach dem Treffen, Außenminister Ahmet Davutoglu und Verteidigungsminister Vecdi Gönül mit ihren amerikanischen Amtskollegen Hillary Clinton und Robert Gates zusammen. Ankara befürworte den Raketenschutzschild nicht, das die Nachbarländer der Türkei stören und ihnen Belagerungsgefühle verleihen könnte. US-Verteidigungsminister habe gesagt, Ankara werde nicht unter Druck gesetzt und er glaube daran, dass dieses Problem mit der Zeit gelöst sein wird.

Eröffnung des Grenzübergangs auf Zypern
Yeni Şafak berichtet über die Eröffnung des Grenzübergangs „Yeşilırmak“ auf Zypern. Den Grenzübergang hätten Staatspräsident der türkischen Republik Nordzypern, Derviş Eroğlu und zyprisch-griechischer Administrationsführer, Dimitris Christofias zeremoniell eröffnet. Yeşilırmak werde die Übergangszeit der Bewohner des Pirgo-Dorfes im Süden auf den Norden verkürzen.

Attentat auf den pakistanischen Premierminister Yusuf Riza Gylani
Sabah meldet, dass 7 Militanten festgenommen wurden, die Attentate auf den pakistanischen Premierminister Yusuf Riza Gylani, Außenminister Sah Mahmut Kureysi und andere hochrangige Regierungsmitglieder und Militärangehörige planten. Die Extremisten seien am Mittwoch nach einem Feuergefecht mit der Polizei verhaftet worden. Als die Beamten versucht hätten das Auto der Verdächtigen für eine Routinekontrolle anzuhalten, hätten die Männer das Feuer eröffnet. Bei dem Gefecht sei niemand verletzt worden, allerdings seien zwei Kämpfer entkommen. Bei einem anschließenden Verhör seien die Anschlagspläne ans Licht gekommen.

Karzai-Regierung und die Taliban
Haber Türk schreibt, während die Karzai- Regierung versuche sich mit der Taliban auszusöhnen um den seit Jahren anhalten Krieg zu beenden, würden die USA diese Bemühungen offensichtlich unterstützen. Laut Meldung erlaube die US-Administration den Zutritt der Taliban in die Hauptstadt Kabul, die sich bereit erklären, an den Friedensgesprächen teilzunehmen. Darüber hinaus hätten die Mitglieder des in Afghanistan neu gegründeten Hohen Friedensrats die NATO- Funktionäre dazu aufgerufen, in den Regionen die Operationen zu stoppen, in denen die Taliban sich für Gespräche bereit erklärt hätten.

47. Internationale-Filmfestival „Goldene Orange“
Milliyet schreibt, dass das 47. Internationale-Filmfestival „Goldene Orange“ gestern mit einer imposanten Abschlusszeremonie zu Ende gegangen sei. Der Film „Çoğunluk“ von Seren Yüce habe gleich drei Preise abgeräumt. Der Film sei mit den Preisen „bester Film“ und „beste Regie“ ausgezeichnet worden. Der Hauptdarsteller Bartu Küçükçağlayan hätte den Preis „bester Darsteller“ mit dem Darsteller Serkan Ercan des Films „Gişe Memuru“ geteilt.

Testen Sie den kostenlosen MiGAZIN Newsletter:
Bitte beachten Sie unsere Netiquette. Vielen Dank!

Ihr Kommentar dazu:

MiGAZIN

Ziel und Zweck von MiGAZIN ist die Förderung der politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Partizipation von Migrant(inn)en in der Aufnahmegesellschaft. In diesem Sinne soll MiGAZIN die Kommunikation fördern und füreinander sensibilisieren. Mehr über uns...

MiGMACHEN

Die Redaktionsmitglieder von MiGAZIN haben vor allem eins gelernt: Wer über sein Wissen und seine Erfahrungen schreibt, lernt immens dazu. Die kritische Diskussion mit Lesern eröffnet neue Horizonte. Daher hat das MiGAZIN-Team die Aktion-MiGMACHEN ins Leben gerufen. Hier bieten wir allen Interessierten die Möglichkeit, MiGAZIN als Autor, Pate oder Jungautor mitzugestalten. Nähere Informationen...

GRIMME Online Award 2012

    Begründung der Jury: "Über Migranten und Migration wird in Deutschland viel gesprochen. Vor allem von Deutschen. Im Chor der vielen und oft sehr lauten Stimmen fehlen aber zumeist die der Migranten. Und genau diese Lücke füllt das MiGAZIN mit qualitativ hochwertigen Texten und verständlicher Berichterstattung." Weiter ...